Die Steinwege

Diese angelegten Wanderwege, welche das ganze Jahr über begehbar sind, eignen sich vor allem für Familien, Schüler und Gäste, die auch über unentdeckte Ecken des Maggiatals mehr wissen wollen. 

Von Avegno nach Prato Sornico, von Coglio nach Cevio oder von Maggia nach Bosco Gurin. Auf Entdeckungsreise von bäuerlichen Siedlungen, alten Kirchen, historischen Baudenkmälern und Naturreservaten, Weinbergen, Fresken und Museen.

Die von der Tourismusorganisation Ascona-Locarno in Zusammenarbeit mit der APAV (Vereinigung für den Schutz des kulturellen und architektonischen Erbe des Maggiatals) realisierten Wanderrouten im Zusammenhang des Projekts "Vallemaggia Pietraviva" wollen ein Image der Region entwickeln, welche auf der Materie Stein beruht: einem wichtigen Element der natürlichen und der von Menschen geschaffenen Landschaft.

Zu jeder Wanderung gibt es einen Faltprospekt, der die Routen und nützliche Informationen in Italienisch und Deutsch beschreibt. Diese können auf untenstehenden Links heruntergeladen werden oder sind am Schalter von Maggia erhältlich.

Prospekte zum herunterladen