Walserhaus Museum

 

Das Museum von Bosco Gurin befindet sich im unteren Teil des Dorfes, "ufum Heingart". Hier versammelte sich in alten Zeiten die kleine Gemeinschaft der Walser, hier befand sich auch der Dorfzugang, bevor die heutige Fahrstrasse gebaut wurde. Sitz des Museums ist ein Walser Wohnhaus, eines der ältesten, die in Bosco Gurin erhalten geblieben sind. Es wurde restauriert und der Öffentlichkeit 1938 zugänglich gemacht.


Um die Zugehörigkeit der Guriner zur grossen Walserfamilie zu unterstreichen, wird das volkskundliche Museum "Walserhaus Gurin" genannt. Die Einrichtung entspricht den typischen Guriner Wohnhäusern. Die in einen mächtigen Lärchenstamm gehauene Treppe führt in das obere Stockwerk.


In der "Schtubu" (die Stube) mit dem von einer Specksteinplatte bedeckten gemauerten Ofen ist unter anderem ein "Ggantarli" zu sehen, ein Schrank, in dessen mit Leisten abgeschlossenem unterem Teil im Winter die Hühner einen warmen Platz fanden. Eine kleine Öffnung in der Hauswand (Seelenfenster) sollte der Seele von Verstorbenen Auslass gewähren.

Quelle: "Musei etnografici del Cantone Ticino" - CDRom - 1996

 

Oeffnungszeiten (von April bis Ende Oktober):

Dienstag - Samstag: 10.00-11.30 / 13.30-17.00 Uhr
Sonntag: 13.30-17.00 Uhr
am Montag geschlossen

 

Mehr dazu: www.walserhaus.ch

 

Adresse

6685 Bosco Gurin

Kontakte

www.walserhaus.ch

+41 91 754 18 19

Lage