Orte der Kraft im Tessin

Es gibt Orte auf unserem Planeten, an denen wir uns äusserst lebendig und in Harmonie mit unserer Umwelt fühlen. Diese befinden sich in der Natur bei eindrücklichen Wasserfällen, wohltuenden Quellen, uralten Bäumen, mystischen Felsen, Kulthügeln, Bergseen und hohen Gipfeln. In den Städten kann man solche Orte in romanischen Kirchen, gotischen Kathedralen, stillen Klöster oder schönen Plätze finden.

Cascata di Foroglio

An diesen Orten kann man persönlich eine erhöhte Lebenskraft fühlen, eine Bereicherung der Emotionen und Spiritualität oder eine mentale Entspannung. An solchen Orten ausgeführte Messungen zeigen manchmal einen verstärkten Magnetismus, eine natürliche Radioaktivität oder erhöhte kosmotellurische Frequenzen.
Die Bezeichnung Kraftort stammt von der Sprache der Indianer Amerikas ab, wurde aus dem Englischen “places of power” übersetzt und bezeichnet unter anderem geeignete Orte für Rituale, Kontemplation oder Heilung. Alle antiken Kulturen hatten ihre Kraftorte. Heute sind wir dabei, diese wieder neu zu entdecken.

Ein grosser Dank geht an Claudio Andretta, für die Zusammenstellung der Inhalte zum Thema Kraftorte.

Für weitere Informationen empfehlen wir die Seite www.geo-vita.ch und das Buch „Orte der Kraft im Tessin“, das in der Buchhandlung oder direkt online beim Verlag Casagrande und atVerlag bestellt werden kann.