Wie im Film…

Das Thema Film hat am Lago Maggiore eine lange Tradition und ist ein wichtiger Bestandteil. Zumal Locarno die Filmstadt par excellence ist. Neben dem alljährlichen Locarno Film Festival ist die Region auch sonst in viele Aktivitäten rund um den Film involviert und eignet sich dank den vielen Facetten und Landschaften wie aus dem Bilderbuch hervorragend als Kulisse.

Grischa Schmitz / tellfilm

Bereits seit 1946 wird in Locarno einmal im Jahr für das Film Festival der rote Teppich ausgerollt. Während dem Festival wird die Stadt am Lago Maggiore von internationalen Grössen aus der Filmszene beehrt und verwandelt sich in eine schimmernde und glimmernde Welt. Aber auch neben dem Festival läuft in der Region Ascona-Locarno viel zum Thema Film…

Ticino Film Commission

So ist es nicht erstaunlich, dass genau hier, in der Filmstadt Locarno, ein ganzes Gebäude dem Film gewidmet ist. Im PalaCinema befinden sich die Geschäftsstelle des Film Festivals, die CISA - Internationales Konservatorium für audiovisuelle Wissenschaften, ein Kinokomplex und die Ticino Film Commission.

Die wohl bekannteste Szene, die hier in der Region gedreht wurde, ist zweifelsohne der Sprung von James Bond, als er für den Film "GoldenEye" im Verzascatal von der Staumauer gesprungen ist. Vom Hollywoodfilm zum TV-Spot: Die Ticino Film Commission realisiert verschiedenste Projekte und kennt die besten Locations. Dank der Vielfältigkeit und grösse der Destination Ascona-Locarno, ist die Region zudem eine prädestinierte Kulisse für Dreharbeiten: See mit Sandstränden, verschneite Berge, dichte Wälder, bunte Blumenwiesen, traumhafte Aussichten, lebhafte Städte, rurale Dörfchen mit rustikalen Steinhäuser oder pompöse Villen – die Region Lago Maggiore ist durch und durch eine Kinowelt. 

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden