Locarno Film Festival

Das Locarno Film Festival ist das wichtigste Filmfestival der Schweiz und gehört zu den renommiertesten in Europa. Eine Vielzahl von Filmen werden an den vier Wettbewerben präsentiert: Concorso internazionale, Wettbewerb Cineasti del presente und Pardi di domani (nationaler und internationaler Wettbewerb).

Piazza Grande

Das Herz des Festivals ist die all­abendliche Filmvorführung auf der schönen Piazza Grande, die sich in das “allerschönste Open-Air-Kino” verwandelt. Produzenten, Regis­seure und Schauspieler, die nach Locarno kommen um ihre Filme zu präsentieren, schweifen über den roten Teppich und geben dem Festi­val einen Hauch von Glamour.

Die Retrospektive der 74. Ausgabe des Locarno Film Festival (4.-14. August), im Auftrag der neuen künstlerischen Leiterin Giona A. Nazzaro und kuratiert von Roberto Turigliatto, ist dem Regisseur Alberto Lattuada gewidmet.

Einem oft unterschätzten Filmemacher, dessen produktive und faszinierende Karriere mehr als vier Jahrzehnte des italienischen Kinos durchlief, von seinem Debüt Giacomo l'idealista (Giacomo der Idealist) aus dem Jahr 1943 bis zu Una spina nel cuore (Ein Dorn im Herzen) im Jahr 1986. In den Jahren unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg schloss sich der "Formalist" Lattuada erfolgreich der Strömung des neorealistischen Filmschaffens an, ohne jedoch die raffinierte und kultivierte Art seiner ursprünglichen Herkunft aufzugeben, sondern mischte diesen Stil mit einer Vorliebe für das Genre und populäre Erzählungen.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden