Kirche S. Quirico e Giolitta

 

Im Quartier Rivapiana steht die Kirche San Quirico e Giolitta, die schon im Jahre 1313 als Kultstätte erwähnt wurde. Sie wurde in späteren Jahrhunderten ausgebaut und ihre Ausrichtung verändert. Im einschiffigen Kirchenraum sind längs der Wände drei Freskenzyklen zu sehen: an der Südwand einige Fragmente der ältesten Fresken aus dem 13. Jahrhundert, mit Szenen aus dem Leben Jesu; an der Südwand der Zyklus mit den Szenen der Geburt Christi und der Anbetung der Könige (15. Jahrhundert); auf dem Triumphbogen ein Fresko der Verkündigung, mit einem lebhaften Stadtbild im Hintergrund (16. Jahrhundert); an der Nordwand. über den alten Kirchentor, eine Thronende Madonna und San Rocco. Nahe der Kirche steht ein Turm mittelalterlicher Bauart, deren ältester Teil auf das 12. Jahrhundert zurückgeht. Ende des 15. Jahrhunderts als Glockenturm umgebaut, war es früher wohl ein Wachtturm und geht vermutlich auf eine frühere Bauzeit als die Kirche zurück.

Adresse

Rivapiana, 6648 Minusio

Lage