Unsere Vorschläge

 

Die Brissago-Inseln: einziger Botanischer Park auf einer Insel in der Schweiz

Der wunderschöne Park beherbergt eine Vielfalt von subtropischen Blumen und Pflanzen, die dank des besonders günstigen Mikroklimas im Freien gedeihen. Diese Eigenheit unterscheidet ihn von den anderen botanischen Gärten der Schweiz. Erholen Sie sich auf der wunderschönen Terrasse des Restaurants vom Alltags-Stress und geniessen Sie die gemütliche Stimmung.
www.isolebrissago.ch

Botanischer Garten im Gambarogno:
Auf einer Hügelterrasse zwischen Piazzogna und Vairano, an der Riviera des Gambarogno, hat der erfahrene Baumschulfachmann Otto Eisenhut auf einer Gesamtfläche von mehr als 17’000 m2 einen Park geschaffen, der eine Fülle von Pflanzen aufweist: etwa 950 verschiedene Kamelienarten und beinahe ebenso viele Magnolien, dazu eine Vielzahl von Azaleen, Pfingstrosen und Rhododendren, umgeben von Kiefern, Wacholderbäumen, Efeu und exotischen Tannen.
www.parcobotanico.ch

Italienische Märkte:
Wollen Sie einen der bunten, stark besuchten, charakteristischen italienischen Märkte besuchen, ohne sich um die Parkplatzsuche kümmern zu müssen? Die Schiffe der Navigazione Lago Maggiore machen es möglich!

Die Borromäischen Inseln:
Die Isola Madre mit ihrem Palast und dem botanischen Garten mit seltenen Pflanzen, exotischen Blumen und in Freiheit lebenden Tieren wird Sie durch ihre unvergleichliche Schönheit in Staunen versetzen; Auf der Isola dei Pescatori können Sie durch den malerischen Ort schlendern, dessen kleine Gemeinschaft sich nach wie vor der Fischerei widmet; Die Isola Bella mit dem Palazzo Borromeo bezaubert durch ihren prächtigen, auf zehn Bodenterrassen angelegten und zum See abfallenden Garten.
www.borromeoturismo.it oder www.isole-borromeo.it

Lago Maggiore Express:
Diesen unvergesslichen Tagesausflug mit Abfahrt ab Locarno sollten Sie nicht verpassen. Sie bewundern die reizvollen Ufer des Lago Maggiore und besuchen die Borromäischen Inseln. Von den Inseln geht es weiter nach Stresa. Nach einem kurzen Aufenthalt wird die Reise im Zug nach Domodossola fortgesetzt. Von dort geht es durch das herrliche Centovalli-Gebiet zurück nach Locarno. Diese Tour kann auch in umgekehrter Reihenfolge gemacht werden.
www.lagomaggioreexpress.com

Villa Taranto und Intra (Verbania):
Die berühmte Villa Taranto mit ihrem prachtvollen Park hinterlässt unvergessliche Eindrücke einer sich ständig erneuernden Schönheit: Alleen, von Azaleen, Ahornbäumen, Rhododendren und Kamelien gesäumt; Dahliengärten mit über 300 verschiedenen Arten und schliesslich die tausend Farben der herbstlichen Blütenpracht. Intra ist eine Industrie- und Touristenstadt. Die charakteristische Schiffsanlegestelle im Baustil des späten 19. Jahrhunderts bestätigt die uralte Berufung dieser Stadt für die Schifffahrt. Intra ist einer der wichtigsten Häfen am Lago Maggiore.
www.villataranto.it

Villa Pallavicino und Stresa:
Der Park der Villa Pallavicino, etwa 500 m ausserhalb Stresa, ist bekannt wegen der Vielfalt seiner hundertjährigen Bäume, der Schönheit seiner Blumen und Gärten, der herrlichen Rundsicht auf den See und die umstehenden Berge. Der Park wird belebt von zahlreichen Tierarten, die hier in Freiheit leben. Touristen, die zum ersten Mal nach Stresa kommen, erwartet ein atemberaubendes Schauspiel. Zuerst die Seepromenade als prachtvolles Schaufenster, gesäumt von Palmenreihen, blühenden Gärten und den Fassaden majestätischer Hotels und wenn man den Blick zum See wendet, geniesst man die grossartige Aussicht auf die malerische Kulisse der Borromäischen Inseln.
www.parcozoopallavicino.it und www.stresa.org

 

Adresse

Ascona-Locarno Turismo
Convention & Incentive Bureau
Via B. Luini 3, 6600 Locarno

Kontakte

[email protected]

+41 848 091 091