Tenero - Contra - lago di Vogorno - Gordola

Ein schöner Ausflug oberhalb Tenero und Gordola, am Eingang des Verzascatals. Tenero ist mit dem Zug oder mit dem Postauto erreichbar. Vom Ortszentrum aus folgen wir vorerst der Kantonsstrasse in nordöstlicher Richtung, bis zur Brücke über die Verzasca. Kurz vor der Brücke steigt der bequeme, gut markierte Weg am von weither sichtbaren Fracce-Kirchlein vorbei an, um Contra (480 m) zu erreichen. Nach der Kirche folgen wir der Strasse wenig mehr als einen Kilometer (15-20 Min.) bis wir den Wegweiser sehen, der den Abstieg zum Verzasca-Staudamm anzeigt. Wir überqueren Dammkrone von der rechten Talseite her in der ganzen Länge und können dabei vielleicht die Bungee-Jumper beobachten. Auf der andern Seite des Damms überqueren wir die Kantonsstrasse und streben in Richtung Osten zur alten Siedlung Selvatica. Das Strässchen zeigt noch Spuren der Asphaltierung. Nach den Rustici und einem grossen Platz folgen wir dem ansteigenden Maultierpfad, der sich bald in einen Fussweg verwandelt. Nach den Monti di Vertum erreichen wir die Monti Metri (980 m) und haben bisher wenig mehr als drei Stunden gebraucht. Von hier aus folgen wir dem eben verlaufenden Weg, der uns bis wenig oberhalb Barbadèe bringt, wo der Abstieg nach Gordola beginnt, das wir nach etwa viereinhalb Stunden erreichen. Über Monti Motti, wo sich ein Gasthaus befindet, dauert die Wanderung eine Viertelstunde länger.

  • Sergio Fraschina

    Der Autor und TICINO-TOURISM lehnen bei Unfällen jede Verantwortung ab.

  • Suche auf ascona-locarno.com


    Ergebnisse gefunden