Trekking dei laghetti alpini

Eine fünftägige Wanderung zu den 14 schönsten Bergseen in der Region des oberen Vallemaggia rund um den Basodino Gletscher. In atemberaubender Naturlandschaft durch hochalpine Bergwelten, über weite Weiden und Gletscher- und Moorgebiete von Hütte zu Hütte. Die Highlights dieser Tour sind, wie es der Name schon sagt, die kristallklaren oder türkisgrünen Bergseen.

Ausgangspunkt dieser faszinierenden Tour ist Fusio, das letzte Dorf des oberen Vallemaggia. Wer das ganze Trekking absolviert kehr wieder nach Fusio zurück, es besteht aber auch die Möglichkeit einer verkürzten Version. Die tägliche Wanderzeit beträgt ca. 5-7 Stunden und einige Abschnitte sind durch die markanten Höhenunterschiede und die Länge nicht zu unterschätzen. Die Tour eignet sich dementsprechend für geübte Berggänger und ist je nach Verhältnissen von Juli bis Oktober begehbar.

Der erste Tag führt von Fusio zur gemütlichen Capanna Poncione di Braga. Der Weg geht am Pizzo Piatto di Röd vorbei, ein Gipfel der teils aus ozeanischer Erdkruste bestehen soll. Die Hütte befindet sich in traumhafter Bergwelt und es lohnt sich am nächsten Morgen zeitig aufzustehen und den Sonnenaufgang vor dieser fantastischen Arena zu geniessen. Die Zone rund um Robiei ist bekannt für Steinböcke.

Also oben auf dem Grat angekommen die Augen offen halten und vor dem steilen und steinigen Abstieg Richtung Lago Nero und Lago Bianco eine Verschnaufpause einlegen. Wieso der Lago Nero so dunkel und der Lago Bianco so hell ist? Der Lago Nero ist ein natürlicher See mit einer natürlichen Quelle, das Wasser ist also eher dunkler. Der Lago Bianco ist ein künstlich angelegter Bergsee der vorwiegenden Schmelzwasser speichert und dieses beinhaltet viele helle Mineralien.
Am dritten Tag gelangt man am Fusse des Gletschers Basodino entlang nach Italien zur Capanna Maria Luisa. Die weiten Ebenen mit den türkisfarbenen Seen und dem geschliffenen Gletschergestein sind beeindruckend. Der lange Aufstieg am vierten Tag führt zum höchsten Punkt der Tour auf 2700 m ü. M. Am Lago Cavagnöö und Lago Sfundau vorbei zur Capanna Cristallina. Die letzte Route ist wiederum mit einem langen Fussmarsch verbunden und führt über den Lago Naret wieder zurück zum Ausgangspunkt nach Fusio. Dieses 60 km lange Trekking ist eine Verlängerung der bereits seit 2009 bestehenden Via Alta Vallemaggia, die von Cardada-Cimetta nach Fusio führt. Mehr Informationen und technische Daten zur Tour finden Sie hier.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden