Ascona

La collezione in fiore

Vom bis

Im Jahr 2017, drei Jahre nach der Eröffnung des Museo Castello San Materno, wurde die Sammlung der Kulturstiftung Kurt und Barbara Alten um 21 Werke bereichert, die zu den 47 bereits seit 2014 vorhandenen Werken hinzugekommen sind, von denen die meisten dauerhaft ausgestellt werden. Damit sind alle Werke der Sammlung endgültig vereint worden. Die Sammlung wurde – unter Berücksichtigung der großen künstlerischen Bewegungen, die die Geschichte der deutschen Kunst zwischen dem Ende des 19. Jahrhunderts und dem Beginn des Zweiten Weltkriegs prägten – im Namen der Harmonie nach dem persönlichen Geschmack des Ehepaares Alten zusammengestellt. Bei den ikonographischen Themen der Sammlung zeigt sich eine Vorliebe für das Blumenstillleben, welches vom Ehepaar Alten genauso wie die Landschaftsmalerei besonders geschätzt wird. Die Ausstellung im Saal der ehemaligen Kapelle San Materno zeigt eine Auswahl dieser Werke, von den Künstlern Emil Nolde (1867-1956), Karl Schmidt-Rottluff (1884-1976), Gabriele Münter (1877-1962) e Klaus Fußmann (n. 1938).

TYPOLOGIE

  • Ausstellungen und Messen

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden