Locarno

LocarnoFolk 2020 - L'ultimo Rebetiko

 

"L'ultimo rebetiko" ist ein "Lied-Theater" von und mit Emanuele Apostolidis, einem jungen Schriftsteller und Comic-Autor, der 1982 in Arzignano (VI) geboren wurde: Erzählungen, Anekdoten und Erinnerungen eines Sohnes griechischer Migranten, der zwischen dem Gewicht seiner Vergangenheit und der Ungewissheit seiner Gegenwart schwebt; eine Reise durch die Musik und die Düfte der griechischen Traditionen, von Mazedonien bis Kreta, von der Unabhängigkeit bis zur Militärdiktatur, vom Rebetiko bis zum Laiko. Die Live-Musik stammt hauptsächlich aus dem zweiten Album der multiethnischen Gruppe Safar Mazì, "Thalassa", das Ergebnis eines gemeinsamen Projekts mit dem Kaixides Trio aus Athen. Bestehend heute aus Fuad Ahmadvand, Paolo Forte, Mohammed Neffaa und Renato Tapino, erforscht Safar Mazì das Repertoire vom Mittelmeer bis zum Nahen Osten.

TYPOLOGIE

  • Musik

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden