Locarno

Remo Rossi und der Zirkus.Die Kunst der Wunder. Hommage an Rolf Knie

 

Vom bis

Die Organisation einer Ausstellung, die der Zirkuswelt gewidmet ist und die anlässlich der Ankunft des Zirkus Knie im Tessin während seiner Tournée zum 100-jährigen Jubiläum eröffnet wird, entstand aus dem Wunsch der Remo Rossi Stiftung, sich mit einem Thema zu beschäftigen, das dem Bildhauer von Locarno besonders am Herzen lag. In der Tat nutzte Remo Rossi immer die Gelegenheit, um die Menagerie und die Vorstellungen des Zirkus Knie zu besuchen, wo er sich inspirieren liess und eine ganze Reihe von Zeichnungen und ikonographischen Notizen realisierte, aus denen zu einem späteren Zeitpunkt seine skulpturalen Werke entstanden sind. Während seiner künstlerischen Karriere hat der Bildhauer zahlreiche Akrobaten, Clowns und Zirkustiere geschaffen und zwar seit Mitte der vierziger Jahre mit dem "Seehund" (1945), der den Brunnen inmitten der Piazza Governo in Bellinzona ziert. Der damals noch klassische Stil, der dem Zirkus gewidmeten Werke, wandelt sich später in strengere Formen um, welche die Spannungen der bewundernswerten Gleichgewichte der Akrobaten und die instinktiven Bewegungen der Tiere wie Giraffen, Dromedare oder Pferde hervorheben.

Das Übereinstimmen des Jubiläums des Zirkus Knie mit der Ausstellung der Remo Rossi Stiftung ist eine Gelegenheit, die dem Thema Zirkus gewidmete Kunst auch durch die Augeneines Künstlers zu sehen, der wie kein anderer die Magie dieser Welt darzustellen weiss, nämlich Rolf Knie, den die Rossi Stiftung anlässlich seines 70.Geburtstagsehren möchte. In der Ausstellung werden zwei Arbeiten auf Papier, drei Gemälde – eines davon besonders imposant – und die Skulptur seines bekannten "Happy Elephant" gezeigt. Die Werke von Rolf Knie sind verkäuflich.

Die Ausstellung wird ausserhalb der Ausstellungsräume der Rossi Stiftung fortgesetzt, dank der fruchtbaren Zusammenarbeit mit der Gemeinde Orselina, Besitzerin einer der bedeutendsten Skulpturen von Remo Rossi zum Thema Zirkus, den "Akrobaten" (1961) aus vergoldetem Aluminium, die 1964 an der Landesausstellung in Lausanne präsentiert wurde und heute im Gemeindepark Orselina aufgestellt ist. Im Saal der Casa Ossola, welcher vom Rathaus zur Verfügung gestellt wurde, befinden sich Lithographien und Zeichnungen von Remo Rossi, die sich insbesondere auf dieses Werk beziehen.

Im Kontext dieser Ausstellung konnte ausserdem der Bezug zu Dimitri nicht fehlen, der in den siebziger Jahren mit dem Zirkus Knie auf Tournée ging. Er hatte eine besondere Sensibilität für Kunst und speziell für die Skulptur, so sehr, dass er in der Casa del Clown in Verscio einen Kunstgarten eingerichtet hat, in dem sich Werke verschiedener Bildhauer befinden, darunter auch der "Akrobat" (1958) von Remo Rossi, den Dimitri während der dem Bildhauer gewidmeten anthologischen Ausstellung im Hof der Casa Rusca im Jahr 2012 bewunderthatte.

Die Ausstellung über Remo Rossi und den Zirkus setzt sich so auch im Teatro Dimitri in Verscio fort, wo neben dem Werk im Garten, im Inneren des Restaurants einige Zeichnungen und Lithographien zu sehen sind, in denen Akrobaten und Clowns, das heisst die für Dimitri bedeutendsten Zirkusfiguren, weiter thematisiert werden.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem wissenschaftlichen Beitrag von Claudio Guarda über Remo Rossi und den Zirkus, mit einem Text von Andrea Fazioli zum ThemaZirkus, mit einer Erinnerung an Dimitri, die von seinem Sohn David aufgezeichnet wurde und mit einem Beitrag von Diana Rizzi als Hommage an Rolf Knies Kunst.

Die Ausstellung kann bis zum 28. März 2020 während den folgenden Öffnungszeiten besucht werden:

Locarno, Remo Rossi Stiftung, Via Rusca 8

Mittwoch, Donnerstag und Samstag von 9.00 bis 11.30 Uhr; Freitag von 14.00 bis 17.30 Uhr;

Orselina, Casa Ossola, Via Caselle 4.

Dienstag von 14.00 bis 17.30 Uhr;

Verscio, Restaurant des Teatro Dimitri

Öffnungszeitenabhängig von den Vorstellungen der Herbst-Frühlingssaison 2019-2020

Führungen und pädagogische Aktivitäten für Schulen werden auf Anfrage durchgeführt.

Freier Eintritt.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden