Gambarogno Trail

Gerra Gambarogno

Was stellen Sie sich unter sorgenloser Freiheit vor? Vom Morgentau geküsstes Gras das in der Sonne glitzert, hohe Gipfel mit grenzenloser Aussicht, endlose Wege, dichte Wälder die Schatten spenden und bunte Blumenwiesen streifen unsere Gedanken bei dieser Frage.

Route für Trailrunner

Gewöhnlich schaut man von Norden her auf Locarno und die imposante Mündung der Maggia und man denkt gar nicht daran, dass man auch von den gegenüberliegenden Bergen ein 360° Panorama geniessen kann.  Der eigentliche Start ist auf der Alpe di Neggia (1395 m), man kann aber auch schon ab Gerra Gambarogno (213 m) loslegen.

Die besten Aussichtspunkte sind Zweifellos der Monte Gambarogno (1669 m), Paión und Covreto. Jedoch bieten sich auf der ganzen Strecke schöne Ausblicke auf Locarno und Umgebung, in Richtung Bellinzona und das nahe gelegene Italien.

Der einfachste und am wenigsten technische Teil, jedoch nur sehr kurz, ist jener zwischen Caviano und Gerra Gambarogno. Obwohl der Weg keine grösseren Schwierigkeiten mit sich bringt, gilt es doch einiges an Höhenmetern und Distanz zu bewältigen.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden