Monte Comino - Verdasio

Verdasio

Eine anspruchslose, anfänglich ebene, später nicht allzu steil abfallende Route.

Der Monte Comino ist mit einer modernen Seilbahn erreichbar, deren Talstation an der Hauptstrasse unweit der Haltestelle Verdasio der Centovalli-Bahn liegt. Besonders Sportliche hingegen können auch zu Fuss nach Comino aufsteigen.

Der Monte Comino ist eine ausgedehnte stark besonnte Terrasse.
Ab Bergstation wandert man zum Kirchlein Madonna della Segna und von dort leicht rechts abbiegend zum nahegelegene Torfmoor mit seinen typischen Wasserpflanzen. Ein Ort, der bestimmt einen kurzen Abstecher wert ist. Zurück beim Kirchlein, geht es über Weiden und einige Waldwege Richtung Verdasio weiter.

Das letzte Wegstück bis zum schönen Dorf Verdasio, wo man auf verschiedene architektonisch interessante Gebäude trifft, verläuft ausschliesslich im Wald. Die Strecke bis zur Haltestelle der Centovalli-Bahn nahe der Talstation der Seilbahn nach Comino verläuft hingegen grösstenteils auf einer Asphaltstrasse.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden