Ronco s. Ascona - Porera - Rasa

Ronco s/Ascona

Ein schöner, nicht besonders anspruchsvoller, landschaftlich reizvoller Ausflug.

Die Abfahrtpunkt ist Ronco sopra Ascona, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist. Der erste Aufstieg, der in Casone führt, ist der anspruchsvollste, bietet aber einen grandiose Ausblick auf den Lago Maggiore, die Brissago-Inseln und auf die Berge des Gambarogno am gegenüberliegenden Seeufer.

Der Weiterweg führt leicht abwärts und schlängelt sich auf einem nach Norden abfallenden Hang durch einen fürs Centovalli typischen dichten, wilden Wald. Achtung: im Frühjahr könnte noch Schnee liegen.

Die Wanderung endet auf 898 Metern im hübschen aufs 16. Jahrhundert zurückgehenden Dörflein Rasa, das auf einer prächtigen, von Weiden und dichten Wäldern umgebenen Naturterrasse angesiedelt ist. Ein wahres Kleinod, erreichbar ausschliesslich zu Fuss oder von Verdasio aus mit der Seilbahn. Ein Grotto lädt zu einer Zwischenmahlzeit mit einheimischen Wurstwaren und Käsesorten ein.

Mit der Seilbahn geht es schliesslich hinunter nach Verdasio und von dort mit der Bahn bis Locarno.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden