Ronco sopra Ascona - Corona dei Pinci

Ronco s/Ascona

Ein eher langer und anstrengender Ausflug mit einer Höhendifferenz von ca. 1'000 Metern. Die Mühe wird jedoch mit einer grossartigen Aussicht auf den Lago Maggiore belohnt.

Ausgehend vom schönen, gut erhaltenen Dorfkern von Ronco sopra Ascona, biegt man nach dem Durchqueren des im Mittelalter wurzelnden Dorfes in den steilen Waldweg Richtung Non ein.
Von der Ortschaft Non geht es weiter bis zur Asphaltstrasse, auf der man eine kurze Strecke zurücklegt, um dann über einige Alpen zum eindrücklichen Weiler Purera aufzusteigen. Dort stösst man bald erneut auf die Asphaltstrasse, der man bis zum Kirchlein von Pozzuolo folgt. Seit einer grossflächigen Feuersbrunst vor einigen Jahren ist dieses Berggebiet ziemlich kahl.
Beim Kirchlein beginnt der Weg über die Alpe Casone zur Corona dei Pinci auf 1'294 M.ü.M..
Dieser höchste Punkt der Wanderung bietet eine wundervolle Sicht von der Magadino-Ebene übers Maggia-Delta bis zur Mitte des Lago Maggiore.

Der Rückweg nach Ronco sopra Ascona verläuft weiter östlich abwechselnd über Wiesen, Waldstücke - zumeist Kastanienwälder - und einigen Alpen mit ein paar Häusern. Zuletzt gelangt man auf einem Waldweg hinunter zum Friedhof von Ronco und auf der Asphaltstrasse schliesslich zurück zum Dorfkern.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden