Monte Comino-Slögna-Intragna

 

Monte Comino

Der grösstenteils abwärts führende Ausflug hat, ausgehend vom Monte Comino, Intragna zum Ziel. Der Monte Comino, eine ausgedehnte stark besonnte Terrasse, ist mit einer modernen Seilbahn erreichbar. An der Bergstation beginnt der zunächst recht steile Abstieg durch den Wald nach Slögna. Hinter Slögna durchquert man ein kleines Tal bis zu einer Asphaltstrasse, der man bis zur Ortschaft Case Cavalli und weiter bis Costa folgt. In Costa führt ein Weg hinunter in ein kleines Tal und auf der anderen Seite hinauf nach Pila. In rund einer halben Stunde gelangt man schliesslich hinunter nach Intragna, wo ein Besuch im ethnologischen Museum des Centovalli und des Pedemonte sowie ein Blick - wenn nicht gar der Aufstieg - auf den höchsten Kirchturm des Tessins nicht versäumt werden sollten. Wer den Ausflug abkürzen möchte, hat beispielsweise die Möglichkeit, von Costa mit einer kleinen Seilbahn nach Intragna hinunterfahren.

Höhe

155m

Entfernung

7,47km

Dauer

2,75h

Startpunkt

Monte Comino, Bergstation

Orte entlang der Route

Monte Comino - Slögna - Case Cavalli - Costa - Pila - Intragna

Zu beachten

Beste Jahreszeit: April-Oktober
Die Seilbahn Verdasio-Monte Comino ist von Mitte März bis Mitte November in Betrieb.
Die Seilbahn Intragna-Pila-Costa ist von März bis Mitte November in Betrieb.
Das Regional Museum des Centovalli und Pedemonte ist von April bis Oktober geöffnet.

Lage Tour