Locarno - Spruga (Valle Onsernone)

 

Valle Onsernone

Der eher anspruchsvolle Ausflug führt vom Lago Maggiore hoch durchs ganze Onsernonetal, einem der wildesten, eindrücklichsten Täler des Kantons Tessin.
Ausgehend vom Zentrum von Locarno erreicht man nach dem Überqueren der Fussgängerbrücke Ascona, hält in der Gegend San Materno Richtung Losone und folgt dann der Kantonsstrasse bis Golino. Hinter dem Dorfkern von Golino geht es rechts hinunter zur Brücke «Ponte dei Cavalli», wo sich ein schöner Ausblick auf den Fluss Isorno und die Brücke der Centovallibahn bietet. In Cavigliano wird in die Kantonsstasse des Onsernonetals eingebogen. Entlang dieser Strasse wechseln steile Abschnitte wie etwa gleich zu Beginn mit sanfteren und einigen kurzen abwärtsführenden ab. Dabei werden einige typische Dörfer durchquert, die einen kurzen Besuch wert sind.
Nach dem Dorf Russo führt die Strasse zur Brücke «Ponte Oscuro» hinab. Jenseits der Brücke geht es geradeaus Richtung Comologno/Spruga hinauf weiter, wo die Kantonsstrasse auf einer Höhe von 1'105 M.ü.M. endet.
Der Ausflug verläuft zu einem guten Teil über Kantonsstrassen (Verkehr beachten) und setzt eine gute physische Verfassung voraus. Statt auf der Kantonsstrasse kann die Strecke Ascona-Losone-Cavigliano auf einem markierten, weitgehend ungepflasterter Veloweg entlang der Flüsse Maggia und Melezza zurückgelegt werden.

Sehenswürdigkeiten: Piazza Grande/Altstadt (Locarno), Museum Castello San Materno (Ascona), Museum Onsernonese und Mühle (Loco), Atelier Pagliarte (Berzona), Palazzo Gamboni (Comologno), Bagni di Craveggia (Ruinen mit Thermalquelle , 2,5 km nach dem Dorf Spruga)

Höhe

1.067m

Entfernung

31km

Dauer

2,5h

Region

Locarno e dintorni

Startpunkt

Locarno, Largo Zorzi

Orte entlang der Route

Locarno (Largo Zorzi) - Fussgängerbrücke Fluss Maggia - Ascona (San Materno) - Losone - Golino - Brücke «Ponte dei Cavalli» - Cavigliano - Auressio - Loco - Berzona - Mosogno - Russo - Brücke «Ponte Oscuro» - Crana - Comologno - Spruga

Zu beachten

Beste Jahreszeit: April - Oktober
Auf dem Abschnitt zwischen Losone und Golino ist besondere Achtsamkeit auf den Verkehr geboten. Der Rückweg bergab auf der eher engen, gewundenen Strasse des Onsernonetals erfordert höchste Vorsicht.

Lage Tour