Berghütte Efra

Frasco

Die Hütte ist das Resultat des Umbaus von 2, ursprünglich für die Älpler errichtete Gebäude mitten in den höchsten, nicht mehr genützten, Weiden der Alp Efra. Die Hütte ist thermisch gut isoliert, bezieht Beleuchtungsenergie aus Solarzellen und hat eine Küche mit fließendem Wasser, Holz und Gas. Der mit Matrazen und Wolldecken gut ausgerüstete Schlafraum bietet normalen Hütten-Komfort für 25 Personen.

Hüttenwart, Buchungen: Maria Matasci, via al Fiume, 6596 Gordola -Tel. +41 79 256 56 69

Beim Abstieg von der Capanna Efra kommen wir am idyllischen Efrasee 1836 m vorbei. Unterwegs werden wir noch mehrere weitere kleine Bergseen antreffen, einer schöner als der andere.

Die ehemalige Älplerhütte liegt im Val d'Efra auf 2039m. Sie ist mitte Juni bis Ende Oktober geöffnet, jeodch unbewartet. Eine Küche mit fliessendem Wasser, Holz und Gas ist vorhanden.

Die 24 Schlafplätze sind mit Wolldecken ausgestattet. Zur Hütte gewandert wird entweder durchs Val d'Efra in 3h30 oder durchs Val d'Ambra in 5h30 bis 6h30. Der Lärchenwald und ein kleiner See in der Näher der Hütte prägen ie idyllische Landschaft.
 

LAGE

  • In den Bergen
  • Panoramablick

DIENSTLEISTUNGEN

  • Buchung obligatorisch
  • Getränkeverkauf

AUSSTATTUNG

  • Dusche
  • Kochmöglichkeit
  • Mobiltelefonnetz
  • Heizung

STRUKTUR

  • Geeignet für Familien
  • Unterkunft für Gruppen

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden