Die Mühle von Loco

Loco

Die Mühle von Loco stammt aus dem 18. Jahrhundert. Sie wurde sorgfältig restauriert und wieder in Betrieb genommen. Seit 1991 wird mit den alten Mühlsteinen Mais zu Polentamehl vermahlen. Das "Museo Onsernonese" schafft zudem die Voraussetzungen zur Wiederbelebung einer traditionellen Onsernoneser Spezialität, der "farina bóna". Farina bóna ist ein aromatisches Mehl, das aus der feinen Vermahlung von gerösteten Maiskörnern gewonnen wird. Polentamehl und "farina bóna" werden in der Mühle und im Museum verkauft.


Die Mühle liegt unmittelbar neben der Talstrasse am Bergbach Bordione oberhalb eines spektakulären Wasserfalls. Sie bildet zusammen mit der Mühle von Vergeletto ein lebendiges Zeugnis der Mülle-reitradition des Onsernone: Ende des 19. Jahrhunderts waren im Onsernonetal gut 27 Mühlen in Be-trieb, heute sind die meisten verschwunden oder nicht mehr funktionsfähig.

 

Im oberen Stockwerk der Mühle wurde eine Ausstellung eingerichtet, die über Geschichte und Technik der Kornmühlen des Onsernone informiert, im unteren Stock befinden sich die Mahlsteine, die durch ein vom Bordione angetriebenes externes Wasserrad in Bewegung versetzt werden.

 

Öffnungszeiten der Mühle:
April bis Oktober:
Donnerstag: 14.00 - 17.00
Samstag/Sonntag: 10.00- 12.00 / 14.00 - 17.00

Besichtigung auf Anfrage auch ausserhalb der Öffnungszeiten.

 

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden