Eine künstlerische Entdeckung: Luigi Pericle

Ascona

Mit dem Erwerb des ehemaligen Wohnhauses von Luigi Pericles Giovannetti (1916 - 2001) haben Andrea und Greta Biasca-Caroni, Direktoren des Hotels Ascona, einen Kunstschatz mit unbekannten Werken des Malers ans Licht gebracht.

Der vielseitige Künstler erreichte den Höhepunkt seiner Karriere in den späten Fünfzigerjahren, als die Familie Staechelin, eine bedeutende Basler Familie, die sich einer Sammlung mit prestigeträchtigen Gemälden von Van Gogh, Picasso und Gauguin rühmt, für sein Werk interessierte und etwa hundert seiner Gemälde kaufte. Um ihn ungestört arbeiten zu lassen, schenkt ihm die Basler Familie ein Haus an den Hängen des Monte Verità in Ascona, wo Luigi Pericle einen Grossteil seines Lebens, zurückgezogen bis zu seinem Tod im Jahr 2001, verbrachte.

Die gefundene Sammlung besteht aus zahlreichen Gemälden und Hunderten von Tuschzeichnungen in ausgezeichnetem Zustand, von denen einige u.a. im Hotel Ascona zu bewundern sind.

 

MUSEEN

  • Kunstmuseen

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden