Tegna

Austellung Malù Cortesi " Diario dell'asfalto"

 

Vom bis

Die Ausstellung, die von dem Sportjournalisten Stefano Ferrando vorgestellt wird, besteht aus etwa dreißig bisher unveröffentlichten Werken. Nach 13 Jahren stellt Malù wieder in der Galerie Mazzi aus und präsentiert eine Reihe von Werken, die aus den vielen langen Reisen resultieren, die er seit 2008 im Sattel seines Fahrrads unternommen hat. Während dieser sehr langen Fahrten, die ihn mit der Kraft seiner Beine in so weit entfernte Länder wie Santiago de Compostela, St. Petersburg, Istanbul und Usbekistan führten, begann Malù, die Spuren auf dem Asphalt mit anderen Augen zu sehen: Sie sind nicht mehr nur Rillen, Brüche, Flecken im Teer, sondern sie werden zu Geschichten vergangener Kriege, zu Zeichen erlebten Leids, zu Wunden, die oft noch offen sind. Aus diesen Überlegungen heraus entstand die Inspiration für die in Tegna ausgestellten Werke.

TYPOLOGIE

  • Ausstellungen und Messen

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden