Locarno

L’immagine e la parola

Von bis

Vom 29. bis 31. März findet in Locarno die siebte Ausgabe des Frühlingsevents L’immagine e la parola statt.

Woher nehmen grosse Künstlerinnen und Künstler ihre Inspiration? Was entfesselt ihre Vorstellungskraft? L’immagine e la parola ist jeweils eine Entdeckungsreise durch das Universum eines Künstlers und dreht sich dieses Jahr um den ungarischen Regisseur Béla Tarr. Das auf Tarr zugeschnittene Programm wurde von der künstlerischen Leiterin des Locarno Festival Lili Hinstin und der Kuratorin Daniela Persico zusammengestellt. 

Drei Tage lang werden Filme, Lesungen und Begegnungen den Zusammenhang zwischen dem bewegten Bild und dem geschriebenen Wort sowie das Verhältnis der heutigen Intellektuellen zum Film aufzeigen, mit einem besonderen Augenmerk auf das jüngere Publikum. Unter den Gastreferenten der vorherigen Ausgaben erscheinen grosse Meister des Films wie Emmanuel Carrère oder Edoardo Albinati und Künstler wie Lorenzo Mattotti. 

Mehr dazu und Programm auf www.locarnofestival.ch/immagineparola.


L’immagine e la parola ist Teil der Primavera Locarnese, das Frühlingsfest der Literatur und der Künste, zusammen mit Eventi letterari Monte Verità, welche von 11. bis 14. April in Ascona statti.
 

TYPOLOGIE

  • Kino

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden