Themenweg empfohlene Tour

Kraftorte im Centovalli

Themenweg · Ascona-Locarno
Logo Lago Maggiore e Valli
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lago Maggiore e Valli Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die als «la Ciaparia» bekannte Quelle
    Die als «la Ciaparia» bekannte Quelle
    Foto: Ottavia Bosello
Die Quelle von Rasa, das Kirchlein der Terre Vecchia und die Kirche von Palagnedra.
leicht
Strecke 8,5 km
2:45 h
300 m
646 m
900 m
490 m

Rasa ist ein wunderschönes ländliches Dorf, das auf einer natürlichen Terrasse mit herrlichem Blick auf das Centovalli liegt. Man hat sofort Lust, in den Dorfkern einzutreten, um einige malerische Ecken zu entdecken und die Vibrationen zu spüren, aber vorher nimmt man den Weg nach Intragna; ein kurzer, aber wichtiger Umweg, um einen wahrhaft magischen Ort voller positiver Energie nicht zu verpassen. Wir sprechen von der alten Quelle „La Ciaparia“. Wussten Sie, dass man in der Antike glaubte, dass an den Quellen heilsame Naturgeister lebten? Wir haben noch keine gesehen, aber wir können bestätigen, dass das Wasser super frisch ist!

Ein beachtenswerter Kraftort in Rasa ist die Kirche, vor allem im Chor und am alten Altar, wo die Energie besonders bemerkbar ist. Es scheint, dass der obere Teil des Glockenturms als Antenne für einen vertikalen kosmischen Einfluss wirkt, der vom Ghiridone ausgeht.

Auch in den Terra Vecchia ist es die Kirche, die besondere Kräfte ausstrahlt. In ihrem Zentrum befindet sich ein Torsionsfeld, ein für das blosse Auge unsichtbarer Energiewirbel, der jedoch eine subtile Schwingung von weissem Licht und Christus-Bewusstsein ausstrahlt.

Wenn man auf dem Weg weitergeht, gelangt man in das Herzstück des Waldes, zuerst abwärts und dann aufwärts bis nach Bordei. Hier befindet sich ein Kraftort am achteckigen Brunnen und ein weiterer am Altar am Ende der Kirche. Beachten Sie, dass an der Chordecke die vier Evangelisten mit ihren Tieren und dem Engel gemalt sind, Symbole der vier Elemente des alten alchemistischen Weges, die in uns und in der Natur vorhanden sind: Erde, Wasser, Feuer und Luft.

In der Kirche San Michele in Palagnedra finden Sie die letzten energetischen Punkte dieses Rundgangs: der kleine Altar nach Osten (dem Sonnenaufgang zugewandt) und Christus im Mandelbaum. Beide befinden sich in der Seitenkapelle, genau dort, wo die Fresken des berühmten Künstlers Antonio da Tradate befinden. Hat diese Energie in irgendeiner Weise zur Entstehung dieser Meisterwerke beigetragen?

Autorentipp

In Palagnedra gibt es die "Panchine condivise" (Gemeinschaftsbänke). Die pink gestrichenen Sitzbänke sind ein Projekt des Masterplan Centovalli und dienen zum Warten auf eine Mitfahrgelegenheit. Diejenigen, die sich fortbewegen müssen, aber kein eigenes Verkehrsmittel oder öffentliche Verkehrsmittel in unmittelbarer Nähe haben, setzen sich auf die pinke Bank und warten auf eine Mitfahrgelegenheit.
Profilbild von Mariano Berri
Autor
Mariano Berri 
Aktualisierung: 16.05.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Höchster Punkt
900 m
Tiefster Punkt
490 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 15,01%Naturweg 2,50%Pfad 41,15%Straße 41,32%
Asphalt
1,3 km
Naturweg
0,2 km
Pfad
3,5 km
Straße
3,5 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Rasa (889 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'693'938E 1'112'404N
DD
46.156566, 8.654675
GMS
46°09'23.6"N 8°39'16.8"E
UTM
32T 473336 5111501
w3w 
///ausleuchtung.enge.anderweitige

Ziel

Palagnedra

Wegbeschreibung

Das Dorf Rasa kann nur zu Fuss oder mit der Luftseilbahn erreicht werden. Die schnellste und bequemste Art dies zu tun ist mit der Centovallina (Zug) bis Verdasio und von da mit der Luftseilbahn. Der erste Kraftort ist wenige Minuten vom Dorfkern entfernt. Folgen Sie dann den Schildern nach Terra Vecchia/Bordei, zuerst auf einem bequemen Saumpfad und dann auf dem Bergweg. Dann geht es weiter in Richtung Palagnedra, mit der Möglichkeit, das herrliche Waldreservat zu durchqueren. Zum Schluss steigen Sie am Bahnhof aus und fahren mit dem Zug nach Locarno zurück.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar. Mit dem Centovallina Zug ab Locarno in Richtung Camedo + Luftseilbahn Verdasio-Rasa.

Koordinaten

SwissGrid
2'693'938E 1'112'404N
DD
46.156566, 8.654675
GMS
46°09'23.6"N 8°39'16.8"E
UTM
32T 473336 5111501
w3w 
///ausleuchtung.enge.anderweitige
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Monte Comino: Verdasio-Pian Segna-A Dröi-Verdasio
  • Kraftorte um den Ghiridone
  • Weg der drei Flüsse
  • Auf den Spuren des Herrn Geiser
  • Arcegno-Losone-Arcegno
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,5 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
300 m
Abstieg
646 m
Höchster Punkt
900 m
Tiefster Punkt
490 m
mit Bahn und Bus erreichbar

Wetter am Startpunkt der Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  m
Abstieg  m
Höchster Punkt  m
Tiefster Punkt  m
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.

Planen Sie Ihren Aufenthalt