Bergseen von Antabia

Ausgangspunkt ist San Carlo (938 m), das hinterste Dorf im Val Bavona. Der Weg beginnt links nach der letzten Brücke der Hauptstrasse. Die erste Etappe ist Corte Grande (1914 m). Dann gelangt man auf den Piano delle Creste (2108 m), wo auch eine Berghütte zur Verfügung steht, und in der Folge zu den Antabia-Bergseen (2126 m und 2189 m).
Der Weg bietet keinerlei Schwierigkeiten, doch ist eine bergtaugliche Ausrüstung erforderlich.
Eine klassische und anspruchsvolle Tour, die vom Lago di Antabia ausgeht, führt zu den Laghetti della Crosa (2153 m und 2116 m). Von dort aus kann man durch das Val Calnegia nach Foroglio (697 m) absteigen. Für die ganze Strecke sind mindestens 10 Stunden erforderlich.

Auszüge aus den Broschüren TESSINER BERGSEEN (Nr.13) der Gotthard Bank.

NATUR

  • Bergseen

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden