Bergseen von Barone und Porchieirsc

Von Sonogno (918 m) aus, dem hintersten Dorf des Verzascatals, geht der Weg zu den Bergseen Barone und Porchieirsc aus. Die erste Etappe führt nach Cabioi (1079 m), es geht weiter durch die Corte di Fondo (1487 m) und Piodoo (1950 m), um die Barone-Berghütte (2172 m) und den gleichnamigen See (2391 m) zu erreichen. Um weiterzukommen, muss man wieder nach Piodoo absteigen, um über die Alpe di Porchier (2079 m) zum Lago di Porchieirsc (2190 m) zu gelangen.

Der Weg bietet keine besonderen Schwierigkeiten, ist aber wegen der starken Steigung anstrengend. Bergausrüstung erforderlich. Die Strecke Sonogno-Cabioi ist mit dem Auto befahrbar, aber nur mit Bewilligung der Gemeinde Sonogno. Der Höhenunterschied ist anfänglich 1473 m, dann 240 m. Wegen der Länge der Strecke ist die Bewältigung in zwei Tagen für weniger geübte Bergwanderer empfehlenswert. Übernachtung in der Barone-Berghütte.

Interessant, aber anforderungsreich ist die Traversierung vom Lago Barone zur Berghütte Alpe Sponda (1997 m) im Val Chironico, über den Passo Barone. Der Weg führt anfänglich zur Alpe di Cognora (1938 m), wo ebenfalls eine Unterkunft zur Verfügung steht, und dann ins Val Chironico. Beide Alternativen erfordern eine solide alpinistische Vorbereitung.

NATUR

  • Bergseen

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden