Gemüse und Früchte

In einer Epoche, in der alles globalisiert wird (inklusive des Geschmackes), interessiert den Konsumenten die kurze Nahrungskette immer mehr. Er schenkt Produkten vermehrt Beachtung, die gesund und Ausdruck des Territoriums sind von dem sie stammen. Im Sottocenteri und in der Magadinoebene, auf freiem Feld oder in modernen Gewächshäusern wachsen Tomaten (das Leader-Gemu?se unseres Kantons), Zucchetti, Salate, Aubergine, Karotten, Kartoffeln, Blumenkohl und viel andere von der Sonne des Tessins geku?ssten Gemu?sesorten. Der Vorzug unseres Gemu?ses ist nicht nur der authentische Geschmack, sondern auch seine Unverfälschtheit (ohne OGM und unter Verwendung von Anbaumethoden, die die Umwelt respektieren) und die Frische eines sonnigen Gemu?segartens, der dem gemu?tlichen Wechsel der Jahreszeiten folgt. Als Nischenprodukt bauen wir auch Fru?chte an: Vor allem Birnen und Äpfel (aus denen ein hervorragender Saft gewonnen wird), ausserdem gibt es auch einen geringen Anbau von Erd- und Heidelbeeren.

Viele Gemu?se- und andere Gärten werden – ausser von den nicht wegzudenkenden Reben – auch noch von Kirsch-, Feigenund Kakibäumen geziert. Neben den nach Hausfrauenart produzierten Konfitu?ren, Gelatinen und Kompotten lohnt

es sich, auch den in Senfsauce eingelegten Gemu?sen und Fru?chten (auch in pu?rierter Form) Beachtung zu schenken, die Sandro Vanini in Rivera seit u?ber 50 Jahren nach antiken Rezepten und Geheimnissen herstellt. Sie schmecken hervorragend zu Fleisch und Käse. Die Tessiner Gemu?se und Fru?chte der Saison zu wählen, heisst den Geschmack und die Reinheit der vor wenigen Stunden gepflu?ckten Produkte zu geniessen. Es bedeutet aber auch die Landschaft aufzuwerten und unseren landwirtschaftlichen Betrieben eine Zukunft zu garantieren.

TYPISCHE PRODUKTE

  • Spezialitäten

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden