Kapelle Madonna delle Scalate

Tegna

Auf einem Felsvorsprung oberhalb Tegna, am Weg der nach Dunzio im Maggiatal führt, steht das Kirchlein Madonna delle Scalate, auch "delle Grazie", "Sant'Anna" oder "Madonna della neve" genannt. Es wurde im 17. Jahrhundert auf Wunsch von Emigranten an der Stelle einer Kapelle aus dem 16. Jahrhundert errichtet, deren Baustrukturen noch gut sichtbar sind. Nach vielen Diebstählen und Vandalenakten wurde die Ausstattung in die Pfarrkirche von Tegna gebracht. Von der antiken Kapelle sind nur ein Fresko der gekrönten Gottesmutter mit Kind übrig geblieben. Die Stuckdekorationen oberhalb des Bildes dürften Ende des 17. Jahrhunderts entstanden sein.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden