Kirche Beata Vergine Assunta

Fusio

Die Kirche der heiligen Jungfrau, im Jahre 1455 und nochmals 1516 geweiht (Datum am Portal), hat viele Umbauten durchgemacht, die letzt davon erfolgt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der Glockenturm hat ein konisches Dach und stammt vielleicht aus dem späten Mittelalter.
Der Marmoraltar im Kircheninnern, in der Apsis neueren Datums, wurde 1806 errichtet. Die Fresken an den Wänden sind teilweise modern.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden