Kirche San Giorgio

Golino

Die schon 1297 urkundlich erwähnte Kirche ist ein Barockbau mit einem der Fassade vorgelagerten Portikus.
Im Innenraum der dem heiligen Georg gewidmeten Kirche stehen fünf Altäre aus dem 18. Jahrhundert mit wertvollen holzgeschnitzten Einfassungen, zwei davon sind von den Pancaldi aus Ascona ausgeführt worden. Die Stuckdekorationen im Chor aus dem Jahre 1733 sind von Lodovico Ferdinando Modini, einem einheimischen Künstler, der auch in Sardinien gearbeitet hat. Die Stukkaturen am Antoniusaltar wurden gegen Ende des 17. Jahrhunderts geschaffen.
Beinhaus ist 1757 gebaut worden.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden