Kirche San Martino

Prato-Sornico

Die dem heiligen Martin gewidmete Kirche, deren hoher Glockenturm die Häuser des kleinen Dorfes überragt, wurde im 16. Jahrhundert neu aufgebaut, vermutlich an der Stelle einer Kirche, die vor das 13. Jahrhundert zurückgeht.
Die Kirche weist ein einziges Schiff mit Holzdecke auf. Die beiden Seitenkapellen sind der Schmerzensmutter Maria und dem heiligen Michael gewidmet. Der Chor ist mit Stuckaturen und Fresken (17. Jahrhundert) geschmückt. Am Triumphbogen ist eine Stuckatur mit der Darstellung der Verkündigung zu sehen. Die Fresken der Apostel an den Seitenwänden gehen auf das 18./19. Jahrhundert zurück. Der Hauptaltar wurde 1764 errichtet.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden