Kirche Santa Maria Assunta

Russo

Die im 17. Jahrhundert gebaute Kirche steht an der Stelle eines bereits 1365 erwähnten und in der Folge umgebauten Gotteshauses. An der Fassade ein Fresko des heiligen Christophorus aus dem 15. Jahrhundert.
Chorgewölbe illusionistische Fresken; Hauptaltar mit einem Gemälde der Himmelfahrt Mariens (17. Jahrhundert). In der Kapelle der Karmel-Bruderschaft eine Statue der Madonna mit Kind (1658); in derjenigen der Immacolata Reliquien des heiligen Märtyrers Vinzenz.
Die Steinskulptur vor dem Altar des heiligen Antonius von Padua ist von Pierino Selmoni (1962).
In der Kirche wird eine fein verarbeitete silberne Monstranz aufbewahrt, eine Gabe der Brüder Remonda, und ein ebenfalls silberner Kelch (1662,) aus Frankreich, eine Gabe von Emigranten.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden