Maggia: zwischen Vergangenheit und Gegenwart

Maggia

Zeugnisse der vergangenen Lebensweise
Im Dorfkern von Maggia, wo das Rathaus der neuen Gemeinde steht, sind noch zahlreiche Spuren der vergangenen Lebensweise zu entdecken. Das ursprünglich als kompakte Häusergruppe entstandene Dorf ist inzwischen ins Land hinein und hangwärts gegen die Grotti zu gewachsen. Seit den 60er Jahren hat sich das Dorfbild grundlegend verändert.

Die Bevölkerung hat um das Doppelte zugenommen, nicht zuletzt wegen der Nähe zu Locarno, das als Bezugspunkt für die gesamte Region gilt. Maggia ist hingegen Bezugspunkt für den unteren Talabschnitt.

Im Dorfkern können heute noch zahlreiche Zeugnisse des vergangenen Lebensstils der Einwohner betrachtet werden. Dazu gehören beispielsweise mehrere Fresken aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

DIENSTLEISTUNGEN

  • Führungen

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden