Mauermalereien

Frasco

Das Dorf Frasco weist etliche charakteristische alte Häuser auf, so eines in der Fraktion Pie der Mota, das mit der Jahrzahl 1430 versehen ist. Im gleichen Ortsteil, unterhalb der Kantonsstrasse, ist an einer Hausmauer das Fresko eines unbekannten Malers aus dem 15. Jahrhundert zu sehen. Es stellt die stillende Gottesmutter mit Kind dar, sitzend auf dem Thron, mit reich geschmückten Kleidern. Ein ähnliches Gemälde, von Piero Bianconi den Künstlern Cristoforo und Nicolao da Seregno zugeschrieben und aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts stammend, ist in der Pfarrkirche des Dorfes zu sehen. Es wurde von der Hausmauer eines alten Hauses in der Fraktion Torbora abgelöst.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden