Oratorium Madonna della Coletta

Vogorno

Das Oratorium Madonna della Coletta steht im Wald des Valle della Porta oberhalb von Vogorno. Es geht auf die erste Hälfte des 17. Jahrhunderts zuräck und ist der Schmerzensmutter gewidmet. Die Pietà im Innern des Kirchenbaus ist vermutlich in der gleichen Epoche entstanden. Die von sieben Schwertern durchbohrte Gottesmutter trägt ihren toten Sohn in den Armen, umgeben von einigen hierzulande verehrten Heiligen wie Bartolomeo, Anselmo, Genesio wie auch Darstellungen religiöser Szenen, darunter eine Verkündigung. Die Fresken an den Aussenmauern sind 1925 angebracht worden.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden