Ortskern

Aurigeno

Im Dorfzentrum von Aurigeno sind noch zahlreiche Häuser in ihrer ursprünglichen Bauart, mit Steindächern und kleinen Holzbalkonen, erhalten geblieben. Der in Aurigeno geborene Maler Giovanni Antonio Vanoni hat an den Hausmauern zahlreiche Fresken hinterlassen. In den Gassen fällt der Blick hin und wieder auf ein Bild der Madonna mit Kind, mit einem zarten Gesicht, umhüllt mit einem flatternden blauen Mantel, manchmal mit Sternen besetzt. In einem ungewöhnlichen Rahmen erscheint die sogenannte "Madonna del sasso" an der Fassade eines Hauses, das den Namen "Tecc du Pitur" (Dach des Malers) trägt. Hier hatte der Maler sein Atelier.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden