Rud Bir

Gordola

An Tessiner Tischen wird gutes Essen und Trinken gepflegt. Ob in der Küche zuhause, im Restaurant, im Grotto oder im Hotel geniessen lokale Produkte, Nachhaltigkeit, das «Null-Kilometer-Konzept» hohe Priorität: Der Salami stammt aus dem Bleniotal, der Käse aus der Leventina, das Brot aus dem Maggiatal, der Merlot-Wein aus dem Mendrisiotto.

Und das Bier? Trotz zunehmender Beliebtheit wird es doch eher stiefmütterlich behandelt: Man weiss nicht so recht, wie es produziert wird, woher es kommt und von wem genau es gebraut wird. Schade!

Zum Glück entdeckt das Tessin derzeit seine eigenen Biere wieder, und RUD BIR aus Gordola ist nicht nur eine der ersten Kleinbrauereien im Sopraceneri, das authentisches, unfiltriertes und unpasteurisiertes Bier anbietet, sondern überdies Degustationsabende – mit der zusätzlichen Möglichkeit, sich ins sehr weitläufige Thema dieses Braugetränks zu vertiefen –  oder Erlebnis-Abende, Bier-Dinner und Bier-Buffets, Geschäftsessen und Team-Building-Events nach Mass oder auch Polterabende. Mit all diesen Ideen ist RUD BIR entstanden, vereint mit dem Willen der Wertschätzung unserer schönen Region, des lokalen Handwerks und dem gleichzeitigen Forschen nach neuen, natürlichen Produkten.

RUD BIR ist in Gordola auf dem ehemaligen alten «Gnesa-Markt» entstanden: Ein idealer Ort in Bezug auf die Sicht- und Erreichbarkeit sowie die Synergien mit den lokalen Gegebenheiten. Ein heller und einladender, gastfreundlicher und gemütlicher Raum, authentisch wie das von RUD BIR gebraute Bier: unfiltriert und unpasteurisiert, naturtrüb und lebhaft!

Die Kleinbrauerei bietet diverse Biersorten mit Priorität auf Lokal- und Saisonprodukten vor allem bei den Spezialbieren (z.B. mit Tessiner Getreide, Kastanien, Honig…) und wie erwähnt Degustations- und Eventabende: Der Kleinbetrieb ermöglicht dabei eine maximale Flexibilität bei Kundenwünschen, nicht nur bei Geburtstagen und Polterabenden, sondern auch etwa bei Gruppen- und Schulbesuchen.

Jede Produktionsphase beim RUD BIR ist selbst- und handverarbeitet: Von der Kreation über die eigentliche Produktion  bis hin zur Flaschenabfüllung, zum Deckeliverschluss («Vergusskapselung») und schliesslich zur Etikettierung.

RUD BIR arbeitet mit einer Bierbrauanlage englischer Provenienz, die auf einem altbewährten System zur Herstellung obergäriger Biere beruht. Dessen Hersteller deckt 30 % des englischen Biermarktes ab; die Anlage von RUD BIR wurde von zwei Spezialisten aus Grossbritannien während drei Tagen im April 2014 installiert und geprüft. Dank dieser ausgeklügelten Anlage kann RUD BIR nun eine ganze Palette obergäriger Biere offerieren, die von süffigen hellen bis zu den vielschichtigen Spezial- und Degustations-Bieren variiert.

Zum Sortenangebot zählen Saison- und Spezial-Biere ebenso wie ganzjährige, helle und dunkle (amber und schwarz), solche mit süsslichen oder bitteren, fruchtigen oder säurehaltigeren Noten. Sie sind in 33cl-Flaschen abgefüllt oder aber in 20-Liter-Fässern erhältlich, für Firmen wie für Private; ebenso können Zapfhähne gemietet werden.

Zum erweiterten Angebot gehört auch ein auf Bier-Basis produzierter Essig, der ebenso in Gordola mit RUD BIR hergestellt wird und in seiner Art einzigartig ist: Essig aus dunklem oder rotem Bier, der alle erstaunt, die es – etwa zusammen mit regionalem Käse oder Gemüse – degustieren: Wers probiert hat, vergisst es nie!  

(Übersetzung von Dominik Erni)

TYPISCHE PRODUKTE

  • Bier

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden