Rundfahrt im unterm Maggiatal mit dem Mountainbike

Maggia - Lodano - Moghegno - Aurigeno - Maggia

Diese leichte, eben verlaufende Route ist 11 km lang. Trotz der teilweise nicht asphaltierten Strasse kann sie auch mit einem normalen Velo befahren werden. Weil es sich um einen Rundkurs handelt, ist der Einstieg an verschiedenen Punkten möglich. Wir wählen den Start in Maggia, vor dem Verkehrsbüro bei der Coop, und benützen vorerst die alte Kantonsstrasse. Auf der Fahrt durch das Dorfzentrum von Maggia sind der schöne Wasserfall des Valle di Salto und die Kirche San Maurizio zu beachten. Etwa 50 Meter bevor die alte wieder in die neue Kantonsstrasse einmündet, zeigt ein Wegweiser die Route nach Lodano an, die vorerst durch den schönen Auenwald führt. Nach der Brücke, die von der Talstrasse zum auf der andern Seite liegenden Lodano führt,folgen wir den Angaben, die uns an den Fluss hinunter bringen, dem wir etwa einen Kilometer folgen können. Die Teilstrecke "dei Torn" führt an Weinbergen und romantischen Rustici vorbei, mit schönem Blick auf Maggia und den Talgrund. In Moghegno durchqueren wir das Dorf und fahren dann durch die Felder in Richtung Aurigeno. An der Grenze der beiden Gemeinden biegen wir nach links ab und fahren an den Dämmen des Flusses entlang weiter. Wenn wir bei der Passerelle angelangt sind, folgen wir ein kleines Stück dem Vita-Parcours bis zum Ronchini-Schulentrum , um dann direkt dem Ziel Maggia zuzustreben, vorbei an der beachtenswerten Kirche Santa Maria delle Grazie.

Höhenunterschied: minimal 305, maximal 370 m

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden