Themenweg 7: Auf den Spuren des Herrn Geiser

 

Eine Wanderung, die dem Schweizer Schriftsteller Max Frisch gewidmet ist und durch die wunderschönen Landschaften des Onsernonetals führt.

Das Onsernonetal ist das wildeste der Täler am Lago Maggiore. Das steile Tal scheint wie aus einem Märchenbuch: so idyllisch, ruhig und einfach speziell. Das Tal hatte deshalb schon früher stehts eine grosse Anziehungskraft auf Künstler. So fand auch Max Frisch, der Zürcher Schriftsteller und Architekt im Onsernonetal seine neue Wahlheimat – in Berzona, weit abseits des Rummels der Stadt. Dort entstand auch die Erzählung «Der Mensch erscheint im Holozän». Der rund 6.6 km lange Themenweg dazu startet und endet in Loco und führt über Teilstrecken der Wanderung des Protagonisten der Erzählung, Herr Geiser. Viele Passagen der Geschichte sind von diesen magischen Orten inspiriert. Die ersten ca. 500 m führen der Strasse entlang, bevor man in den schön angelegten Wanderweg an Berzona vorbei in Richtung Sella einbiegt.

Zu besuchen: Das Museum Onsernonese und die Mühle von Loco sowie das Atelier “Pagliarte” in Berzona, in dem Kunsthandwerk aus Stroh hergestellt wird.

Für weitere Informationen:

Outdooractive - Auf den Spuren des Herrn Geiser

STRUKTUR

  • Geeignet für Familien

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden