Kapelle Santa Maria degli Angeli

Vira

Sie wird auch Loretokapelle genannt und befindet sich in der zu Vira gehörenden Fraktion Fosano. Vermutlich zu Beginn des 17. Jahrhunderts an der Stelle einer früheren Kapelle errichtet, wurde 1852 oberhalb des Kirchenschiffs eine Schule gebaut. Das Gebäude verlor so seine frühere Gestalt. Der Glockenturm ist neueren Datums. Im Chor sind Fresken zu sehen, die an die Werkstatt des Antonio da Tradate erinnern, mit Kreuzigungsszenen aus dem späten 15. Jahrhundert. Im Gewölbe sind Evangelisten und Kirchenlehrer zu erkennen. Die Lünette an der Südmauer zeigt die Madonna von Loreto als stillende Gottesmutter, die entgegensetzte Seite die Verkündigung angebracht. Die Fresken unterhalb dieser Bilder waren ziemlich sicher als Votivtafeln gedacht. Andere Fresken stellen die Muttergottes, die Propheten und einige Heilige dar.

  • Das ganze Jahr geschlossen.
  • Schlüssel liegt beim Verkehrsverein Gambarogno – Vira (tel. 091 795 18 66)

  • Suche auf ascona-locarno.com


    Ergebnisse gefunden