Oratorium Crocifisso oder San Bernardino

Gerra Gambarogno

Das Kirchlein des Gekreuzigten, auch "Oratorio di San Bernardino" genannt, steht in der Fraktion Ronco, stammt aus dem Jahre 1458 und wurde später mehrmals ausgebaut. Die Fresken an den Wänden stammen aus verschiedenen Epochen. Dem 15. Jahrhundert zuzuordnen sind die Freskenfragmente von drei Marienbildern (auf dem Thron, stillend, mit Kind) und einiger Heiliger (Agatha, Sebastian, vielleicht Rochus, ausgeführt von Antonio da Tradate und seiner Werkstatt. Das Kruzifix zwischen der Jungfrau Maria und San Bernardino, vielleicht aus der Werkstatt von Alessandro Gorla, ist aus dem 17.
Die Marienstatue im Innenraum ist aus dem 17. Jahrhundert, die holzgeschnitzte Altarumrandung hat Pietro Solari aus dem Valle d'Intelvi, aus Fosano stammend, im 18. Jahrhundert geschaffen.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden