Park der Magadino-Ebene

Magadino

Der Park der Magadino-Ebene bildet mit seinen 2‘350 ha Fläche eine qualitativ hochwertige Landschaft und einen offenen Raum zwischen Bellinzona und Locarno, in dem Landwirtschaft, Natur und Freizeitgestaltung koexistieren und sich gegenseitig stärken.

Der Park umfasst landwirtschaftliche Flächen und reine Natur (einschließlich von Sumpfgebieten von nationaler Bedeutung) und liegt am Fluss Tessin. Er ist fast 11 km lang und im Durchschnitt etwa 2 km breit. Über 70 % der Parkfläche wird landwirtschaftlich genutzt, so dass es sich um eine der wichtigsten landwirtschaftlichen Zonen des Tessins handelt.

Im Hinblick auf den Naturschutz ist der Park von strategischer Bedeutung für die Biodiversität im Tessin. Eine besonders wichtige Rolle spielen die Sumpfgebiete der Ebene (darunter die Bolle von Magadino), in denen Arten wie der Teichrohrsänger und der Nördliche Kammermolch leben, sowie die große landwirtschaftliche Fläche, die das Habitat von immer selteneren Vogelarten wie Wiedehopf und Kauz bildet.

Der Park ist weiterhin ein ausgezeichnetes Naherholungsgebiet, da es flach ist, in der Nähe von zwei Städten liegt und leicht mit dem Fahrrad, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß zu erreichen ist. Er umfasst zahlreiche Orte für den Sport und die Freizeitgestaltung, die zur Fertigstellung der Arbeiten zur Umsetzung des Parks erweitert werden sollen. Das Netz der Fahrrad- und Fußwege wird in den nächsten Jahren ausgebaut werden.

 

PÄRKE UND GÄRTEN

  • Naturpärke

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden