Winterwanderung dem See entlang von Tenero nach Ascona

 

Tenero

Wunderschöner Winterspaziergang dem Lago Maggiore entlang von Tenero nach Ascona. Flanieren, pausieren, entdecken und die einzigartige mediterrane Atmosphäre geniessen. Die Rivapiana ist ein ebener Weg und ideal bei jedem Winterwetter.

Ein herrlicher Spazierweg um Sonne zu tanken und den Winter im mediterranen Ambiente von Ascona-Locarno zu geniessen. Die gesamte Strecke umfasst knapp 16 km, die Länge kann jedoch individuell verkürzt werden. In Tenero führt der Weg am Seeufer der Campingplätze vorbei, die im Winter geschlossen, jedoch für alle frei zugänglich sind (Mitte November bis Anfangs April). Eine zauberhafte Kulisse mit Blick auf die weiss überpuderten Berge, die den Lago Maggiore umkreisen, auf dem tausende von Diamanten in der Sonne um die Wette glitzern. Zeit für eine kurze Pause? Weiter Richtung Locarno stehen das „Cà di ferro“, eine ehemalige Kaserne, das hübsche Kirchlein San Quirico und es befinden sich zahlreiche kleine Sandstränden wo sich eine kurze Pause lohnt um die Aussicht und Ruhe zu geniessen. Wer sich bei einem heissen Getränk die kalten Hände aufwärmen oder sich einfach einen Moment an die Sonne setzten möchte, findet auf der ganzen Strecke diverse Restaurants um dies zu tun.
In Locarno trifft man auch im Winter auf Kamelien, deren Blüten prächtig die Landschaft mit Farbtupfern zieren. Beim Vorbeigehen kann also ein kurzer Abstecher in den Kamelienpark gemacht werden bevor es dem Fluss Maggia entlang nach Ascona geht. Der Weg führt am Golf von Ascona vorbei, einem 18-Loch Golfplatz, auf dem das ganze Jahr über Golf gespielt werden kann. Dieser ausgiebige und sehr schöne Spaziergang endet auf der malerischen Seepromenade von Ascona. Spätestens hier hat man sich aber wirklich eine heisse Schokolade oder einen Aperitif mit Blick auf den See und die Brissago-Inseln verdient.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden