Wanderung empfohlene Tour

Sentiero del Monte Gambarogno (SvizzeraMobile 613)

Wanderung · Ascona-Locarno
Logo Lago Maggiore e Valli
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lago Maggiore e Valli Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Monte Gambarogno
    Monte Gambarogno
    Foto: Alessio Pizzicannella, Lago Maggiore e Valli

Wanderung von der Alpe di Neggia zum typischen Tessiner Dorf Indemini, das ganz aus Stein gebaut ist. Das Panorama über den Lago Maggiore zeigt sich vom Monte Gambarogno aus einer anderen Perspektive. Auf der Alpe Cedullo kann Käse probiert werden, ein Halt lohnt sich auch beim freistehenden Kirchlein Sant’Anna.

mittel
Strecke 7,1 km
2:40 h
380 m
800 m
1.687 m
981 m

Auf der Alpe di Neggia, die mit dem Postauto erreicht wird, beginnt direkt bei der Passhöhe der gemütliche Saumpfad zum Gipfel des Monte Gambarogno. Von oben geniesst man eine einmalige Aussicht auf den Lago Maggiore und die gesamte Alpenkette. Das Panorama umfasst das Monte-Rosa-Massiv, die Bergkette Mischabel oder den Basòdino, mit 3272 Metern der zweithöchste Alpengipfel im Tessin. Hier befindet sich die neu renovierte Capanna Gambarögn.

Der Abstiegsweg windet sich dann in weit ausholenden Kurven dem westlichen Hang entlang auf die Alpe Cedullo. Hier kann der vor Ort hergestellte Alpkäse probiert werden. Wieder leicht bergauf wird in ein paar Minuten die Passhöhe erreicht mit dem Oratorio di Sant’Anna. Das einsame Kirchlein markiert die Grenze zu Italien. Sehenswert: die wertvollen Fresken im Innern, welche dem Künstlerkreis um Antonio da Tradate (14./15. Jhdt.) zugeschrieben werden und eine stillende Madonna zeigen. Die einstige Einsiedlerklause hinter der Kapelle wird heute als Schutzhütte genutzt.

Der letzte Abschnitt zurück ins Dorf Indemini erfolgt auf einem bequemen Weg entlang dem Hang der Sassi Gialli. Nach dem Val Crosa schimmern durch die Baumkronen des Birkenwaldes schon bald die ersten Steindächer des Dörfchens. Indemini ist das einzige typische Tessiner Dorf, das vollständig aus vor Ort gebrochenem Gneis gebaut wurde. Mit seinen eng aneinander gereihten Häusern, Steindächern, Gassen und Treppen hat es seinen Charakter als Bergdorf bewahren können.

 (Quelle: SchweizMobil)

Profilbild von Mariano Berri
Autor
Mariano Berri 
Aktualisierung: 11.04.2023
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Höchster Punkt
1.687 m
Tiefster Punkt
981 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 0,55%Naturweg 0%Pfad 99,42%Straße 0,01%
Asphalt
0 km
Naturweg
0 km
Pfad
7,1 km
Straße
0 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Agriturismo Alpe Cedullo
Capanna Gambarögn

Start

Alpe di Neggia (1.394 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'708'767E 1'107'561N
DD
46.110777, 8.845485
GMS
46°06'38.8"N 8°50'43.7"E
UTM
32T 488059 5106367
w3w 
///mischung.lückenlos.ehrte

Ziel

Indemini

Wegbeschreibung

Alpe di Neggia-Monte Gambarogno-Alpe Cedullo-Oratorio di Sant'Anna-Indemini

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

SwissGrid
2'708'767E 1'107'561N
DD
46.110777, 8.845485
GMS
46°06'38.8"N 8°50'43.7"E
UTM
32T 488059 5106367
w3w 
///mischung.lückenlos.ehrte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle
  • Festes und bequemes Schuhwerk
  • Witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip ggf. Teleskopstöcke,
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Proviant und Trinkwasser,
  • Erste-Hilfe-Set
  • Taschenmesser
  • Handy, ggf. Stirnlampe,
  • Kartenmaterial
  • Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle
  • Festes und bequemes Schuhwerk
  • Witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip ggf. Teleskopstöcke,
  • Sonnen- und Regenschutz

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Alpe di Neggia-Monte Tamaro-Montoia-Monti Scìaga-Alpe di Neggia
  • Alpe di Neggia-Poncino della Croce-Vira Gambarogno
  • San Nazzaro-Monti di Gerra-Gerra Gambarogno
  • Magadino-Quartino-Magadino
  • Ranzo-Covreto-Dirinella
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,1 km
Dauer
2:40 h
Aufstieg
380 m
Abstieg
800 m
Höchster Punkt
1.687 m
Tiefster Punkt
981 m
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour

Wetter am Startpunkt der Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  m
Abstieg  m
Höchster Punkt  m
Tiefster Punkt  m
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.

Planen Sie Ihren Aufenthalt