Bergtour empfohlene Tour Etappentour

Via Alta Vallemaggia

Bergtour
Logo Lago Maggiore e Valli
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lago Maggiore e Valli Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Via Alta Vallemaggia
    Via Alta Vallemaggia
    Foto: Lago Maggiore e Valli

Schritt um Schritt öffnet sich der Horizont.

Grasrücken, Geröllhalden, Bergseen, kleine Firnfelder, Blumenwiesen, Felsgrate, Lärchenwälder, kettengesicherte Passagen… Zweifellos ein alpenweit einzigartiges Trekking, die Via Alta Vallemaggia.

schwer
Strecke 168,6 km
85:00 h
14.140 m
15.530 m
2.774 m
254 m

Sie richtet sich an all jene, die ein Erlebnis entlang der Bergketten der Vallemaggia suchen, von den voralpinen Landschaften über dem Lago Maggiore bis zu den hochalpinen Gefilden am Basodino. Mit ihren zwei Varianten im Norden umfasst die Route insgesamt 200 km in 19 Etappen, mal auf weiss-roten Bergwegen, mal auf blau-weissen Abschnitten mit Schwierigkeiten bis T5–. Angesichts der Länge eignet sich die Weitwanderung ideal als langfristiges Ziel, das sich in mehreren Anläufen angehen lässt – jeweils perfekt abgestimmt auf die eigenen Bedürfnisse!

Quelle: Associazione Via Alta Vallemaggia

Autorentipp

ONLINE RESERVIEREN

Prüfen Sie die Verfügbarkeit der Betten in den Hütten der Via Alta Vallemaggia, indem Sie den Tag der Abfahrt, die Anzahl der Teilnehmer und die gewählte Richtung angeben.

Für jede Hütte muss eine eigene Reservierung vorgenommen werden. Wenn Sie auf die Anzahl der verfügbaren Betten klicken, öffnet sich die Reservierungsseite für die entsprechende Hütte.

FÜHRER

Möchten Sie ein schönes Abenteuer auf der Via Alta Vallemaggia erleben? Vertrauen Sie sich einem ausgebildeten Führer an, der es versteht, Sie sicher auf einer Route zu leiten, und entdecken Sie auf diese Weise außergewöhnliche alpine Landschaften.

Profilbild von Mariano Berri
Autor
Mariano Berri 
Aktualisierung: 27.03.2023
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.774 m
Tiefster Punkt
254 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 2,99%Naturweg 4,44%Pfad 70,61%Straße 0,59%Pfadspur 13,74%Unbekannt 7,60%
Asphalt
5 km
Naturweg
7,5 km
Pfad
119 km
Straße
1 km
Pfadspur
23,2 km
Unbekannt
12,8 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Capanna Cimetta
Berghütte Nimi
Berghütte Alpe Masnee
Berghütte Alpe Spluga
Capanna Tomeo
Berghütte Barone
Berghütte Soveltra

Sicherheitshinweise

Die Via Alta Vallemaggia führt teils über Bergwanderwege (T3), teils über alpine Wegspuren (T4-T5–). Da und dort müssen kurze Abschnitte mit Absturzgefahr und leichte Kletterpassagen überwunden werden. Die heikelsten Stellen sind oft mit Ketten und Halteklammern entschärft.

Schwierigkeitskala SAC (PDF)

Manche Hütte öffnet bereits im Juni, wenn die Verbindungsetappen oft noch schneebedeckt sind. Die beste Jahreszeit dauert in der Regel von Juli bis September/Oktober. Aber selbst im Hochsommer empfiehlt es sich, die Hüttenwarte zu kontaktieren und die aktuellen Verhältnisse zu erfragen. Zwingend nötig ist die Reservation in den Hütten, um böse Überraschungen zu vermeiden und sich einen Schlafplatz zu sichern.

Die nötigen Voraussetzungen sind:

  • Gute Erfahrung in der alpinen Umgebung
  • Ausreichende Kondition
  • Detaillierte Planung (aktuelle Verhältnisse, Wetter usw.)
  • Trittsicherheit in weglosem Gelände und Schwindelfreiheit

Nicht zu unterschätzen:

  • Höhenlage
  • Plötzliche Wetterstürze
  • Schneefelder (insbesondere anfangs Saison)
  • Etappenlänge (insbesondere bei grösseren Gruppen)
  • Oft lückenhafte Mobilnetzabdeckung
  • Auf manchen Etappen keine Trinkwasserquellen

Notrufnummer in der Schweiz (REGA): 1414

Internationale Notrufnummer: 112

Bei Anruf auf die 112 werden Sie direkt mit der zuständigen Rettungseinheit (Sanität, Polizei, Feuerwehr) verbunden. Die GSM-Notrufnummer 112 kann auch bei gesperrter SIM-Karte oder gesperrtem Gerät gewählt werden. Der Notruf 112 gilt in fast allen Ländern mit GSM-Netzen. Ausserhalb der Schweiz funktioniert er auch ohne SIM-Karte.

Im Notfall:

  • Bewahren Sie einen kühlen Kopf
  • Schützen Sie Verletzte und Betroffene vor weiteren Gefahren, Witterung und Kälte
  • Leisten Sie Erste Hilfe
  • Alarmieren Sie Rettungskräfte und leiten Sie die Bergung ein. Lassen Sie Verletzte nicht allein
  • Vergessen Sie Ihre eigene Sicherheit nicht

Start

Cardada (1.645 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'704'258E 1'117'517N
DD
46.201040, 8.789390
GMS
46°12'03.7"N 8°47'21.8"E
UTM
32T 483751 5116406
w3w 
///anführen.wolle.oberbegriff

Ziel

Fusio

Koordinaten

SwissGrid
2'704'258E 1'117'517N
DD
46.201040, 8.789390
GMS
46°12'03.7"N 8°47'21.8"E
UTM
32T 483751 5116406
w3w 
///anführen.wolle.oberbegriff
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Gute Bergschuhe
  • Passende Kleidung
  • Sonnenbrille, Sonnenschutz
  • Landeskarte 1:25’000, Höhenmesser, Kompass, evtl. GPS
  • Kleine Taschenapotheke, Rettungsdecke
  • Ausreichend Proviant und Getränke
  • Identitätskarte, Bargeld (Franken und Euro)

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Via Alta della Verzasca
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
168,6 km
Dauer
85:00 h
Aufstieg
14.140 m
Abstieg
15.530 m
Höchster Punkt
2.774 m
Tiefster Punkt
254 m
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Flora Fauna Geheimtipp

Wetter am Startpunkt der Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 16 Etappen
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 1.Etappe: Cimetta-Capanna Alpe Nimi
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 1
Strecke 10,3 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 1.170 m
Abstieg 1.090 m

Diese erste Etappe der Via Alta Vallemaggia führt von Cimetta (1329 m ü. M.) zur Alpe Nimi Hütte (1718 m ü. M.). 

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 2.Etappe: Capanna Alpe Nimi- Rifugio Alpe Masnee
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 2
Strecke 4,7 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 720 m
Abstieg 370 m

Die zweite Etappe der Via Alta Vallemaggia führt in ca. 3.5-4 Stunden von der Hütte der Alpe Nimi (1718 m.ü.d.M.) zur Alpe Masnee (2063 m.ü.d.M.).

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 3.Etappe: Alpe Masnee Hütte-Alpe Spluga Hütte
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 3
Strecke 10,3 km
Dauer 5:45 h
Aufstieg 990 m
Abstieg 1.220 m

Die dritte Etappe der Via Alta Vallemaggia führt von der Alpe Masnee (2063 m.ü.d.M.) zur Alpe Spluga (1838 m.ü.d.M.). 

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 4.Etappe: Capanna Alpe Spluga-Capanna Tomeo
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 4
Strecke 8,6 km
Dauer 6:00 h
Aufstieg 1.020 m
Abstieg 1.120 m

Die vierte Etappe der Via Alta Vallemaggia dauert rund 6 Stunden. Sie führt von der Alpe Spluga (1838 m.ü.d.M.) zur Tomeo Hütte (1739 m.ü.d.M.).

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 5E.Etappe: Tomeo Hütte-Barone Hütte
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 5
Strecke 10,1 km
Dauer 6:00 h
Aufstieg 1.530 m
Abstieg 1.100 m

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 6E.Etappe: Capanna Barone-Fusio
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 6
Strecke 13,9 km
Dauer 7:30 h
Aufstieg 1.210 m
Abstieg 2.090 m

Kurzweilig kehren wir auf dem bereits bekannten Pfad zurück zur Bocchetta della Campala. Von dort entführt uns ein langer Abstieg mit kurzen ...

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 7N.Etappe: Fusio-Capanna Cristallina
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 7
Strecke 18,8 km
Dauer 8:45 h
Aufstieg 2.180 m
Abstieg 900 m

Die Nordroute der siebten Etappe führt in fast 9 Stunden von Fusio (1289 m ü. M.) zur Capanna Cristallina (2566 m ü. M.).

Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia- 8N Etappe: Capanna Cristallina-Rifugio Maria Luisa
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 8
Strecke 14,8 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 810 m
Abstieg 1.220 m

Die achte Etappe über die Nordroute führt in 5.5 Stunden ins Piemont. Von der Capanna Cristallina (2566 m ü. M.) zum Rifugio Maria Luisa (2160 m ü.

Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 9 Etappe: Rifugio Maria Luisa-Capanna Piano delle Creste
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 9
Strecke 11,6 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 840 m
Abstieg 890 m

Vom Piemont geht es auf der neunte Etappe wieder zurück in die Schweiz. In 5 Stunden vom Rifugio Maria Luisa (2160 m ü. M.) zur Capanna Piano delle ...

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 10 Etappe: Capanna Piano delle Creste-Capanna Grossalp
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 10
Strecke 11,4 km
Dauer 6:30 h
Aufstieg 1.010 m
Abstieg 1.200 m

Die zenthe Etappe ist lang: 6.5 Stunden. Von Piano delle Creste (2107 m ü. M.) führt die Route über faszinierende Steinblöcke zur Grossalp (1885 m ü.

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 11 Etappe: Capanna Grossalp-Cimalmotto
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 11
Strecke 7,3 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 390 m
Abstieg 900 m

Eine kurze und technisch weniger anspruchsvolle Etappe machen die elfte Etappe aus. Von der Capanna Grossalp (1885 m ü. M.) runter nach Cimalmotto ...

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 12 Etappe: Cimalmotto-Capanna Ribia
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 12
Strecke 12 km
Dauer 6:45 h
Aufstieg 1.490 m
Abstieg 900 m

Die zwölfte Etappe führt in knapp 7 Stunden von Cimalmotto (1402 m ü. M.) im Vallemaggia zur Capanna Ribia (1996 m ü. M.) im Onsernonetal.

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 13 Etappe: Capanna Ribia-Capanna Alzasca
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 13
Strecke 7,9 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 540 m
Abstieg 800 m

Kurz aber meist Weglos ist die dreizehnte Etappe, von der Capanna Ribia (1996 m ü. M.) zur Capanna Alzasca (1733 m ü. M.). 3.5 Stunden in mitten ...

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 14 Etappe: Capanna Alzasca-Capanna Alpe Canaa
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 14
Strecke 6,6 km
Dauer 3:45 h
Aufstieg 710 m
Abstieg 610 m

Eine knapp 4 Stündige Gratwanderung von der zur Capanna Alzasca (1733 m ü. M.) zur Capanna Alpe Canaa (1842 m ü. M.).

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 15 Etappe: Capanna Alpe Canaa-Salmone
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 15
Strecke 10,5 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 840 m
Abstieg 1.130 m

Die fünfzehnte Etappe ist technisch minim weniger anspruchsvoll. Die Laufzeit von der Capanna Alpe Canaa (1842 m ü. M.) zum Salmone (1559 m ü.

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Bergtour · Ascona-Locarno
Via Alta Vallemaggia - 16 Etappe: Salmone-Ponte Brolla
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 16 geschlossen
Strecke 10,4 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 300 m
Abstieg 1.600 m

Die sechzehnte und letzte Etappe führt in 4 Stunden vom Salmone (1559 m ü. M.) nach Ponte Brolla (254 m ü. M.).

von Mariano Berri,   Lago Maggiore e Valli
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  m
Abstieg  m
Höchster Punkt  m
Tiefster Punkt  m
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.

Planen Sie Ihren Aufenthalt