Tessiner Gitzi - Das Rezept

 

LADEN SIE HIER DAS VOLLSTÄNDIGE REZEPT HERUNTER

Zubereitung:

  • Heizen Sie den Backofen auf 220 °C vor (Statisch und ohne Umluft);
  • Würzen Sie das Gitzi mit Salz und Pfeffer aus der Mühle;
  • Braten Sie die Fleischstücke nach und nach bei hoher Flamme in einer antihaftbeschichteten Pfanne an (legen Sie die Stücke nicht übereinander, sondern lassen Sie genügend Platz);
  • Sobald das Fleisch gebraten ist, ohne das zum Anbraten verwendete Öl in einem grossen Bräter (idealerwerise aus emaillebeschichtetem Gusseisen) in den Backofen stellen;
  • Wenn das gesamte Fleisch angebraten ist, im Backofen bei 180–200 °C weiter garen und dabei ab und zu vorsichtig wenden, bis der Saft eingedickt ist und bevor dieser auf dem Boden des Bräters anbrennt (ohne Deckel!);
  • Dann die Temperatur auf 160–180 °C reduzieren, die Rosmarinzweige und die in Stückchen geschnittene Butter hinzugeben und das Ganze mit dem Marsala ablöschen;
  • Mit Alufolie luftdurchlässig abdecken und fertig garen (dabei ab und zu vorsichtig wenden);
  • Sollte die Sauce durch den Marsala eindicken, mit wenig Wasser verdünnen, aber vorsicht, nicht zu viel nehmen (wenn das Gitzi gar ist, sollte nur noch wenig Sauce übrig sein, eine Art Glasur, nicht zu flüssig);
  • Die Gitzifleischstücke auf die Teller legen und eine Beilage nach Belieben dazu reichen.


Hinweis: Garzeit im Ofen nach dem Anbraten ca. 90 Minuten.


Typisches Rezept der Tessiner Tradition neu interpretiert von SSSAT (Swiss Italian Tourism and Hotel Management School of Bellinzona).

TYPISCHE PRODUKTE

  • Wurstwaren
  • Spezialitäten

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden