Sport und Wellness zwischen Maggiatal und Verzascatal

Ein Besuch im Verzasca- oder Maggiatal steht bestimmt auf Ihrem Programm. Hier ist eine Idee, um beide auf eine etwas alternative Art und Weise zu erleben.

T1 - Maggia, Rifugio Alpe Masnée: Ihr Abenteuer beginnt im Dorf Maggia im gleichnamigen Tal. Eine ausführliche Besichtigung lohnt sich: Besuchen Sie zum Beispiel die Kirche Santa Maria delle Grazie (mit einer aussergewöhnlichen Vielzahl an Fresken und Gemälden), die Pfarrkirche San Maurizio oder die Casa Martinelli. Besonders interessant ist es auch, das pulsierende Alltagsleben des Dorfes zu beobachten.

Maggia hat eine ganz besondere Energie: Einerseits ist das Ambiente das eines typischen ländlichen Dorfes, aber angesichts der Nähe zu Locarno herrscht auch schon ein deutlich städtischer Einfluss. Nach einem guten Kaffee folgen Sie dem Wegweiser nach Masnée. Der Weg führt Sie über Wälder und Wiesen durch eines der schönsten Täler der Region, das Valle del Salto. Sie erleben eine wunderschöne Kulturlandschaft spätmittelalterlichen Ursprungs mit prächtigen Weinbergen und Wasserfällen, ein Höhepunkt nach dem anderen. Nach etwa 5 Stunden erreichen Sie eine Höhe von 2000 Metern und damit die Alp Masnée. Eingebettet in eine schöne Gruppe von alten Scheunen und Ställen, die einst der Viehzucht dienten, finden Sie hier ein einladendes Refugium mit allem, was Sie brauchen, um sich auszuruhen und neue Energie zu tanken. Selbst wenn Sie von den Anstrengungen des Tages erschöpft sind, werden die tiefe Stille, die frische Luft und die unendlichen Weiten um Sie herum Ihre Gedanken mit Freude und Gelassenheit erfüllen. Stolz, das Ziel erreicht zu haben, werden Sie nach einer Dusche und einem guten Abendessen wahrscheinlich den Emotionen des vergangenen Tages nachspüren. Geniessen Sie dann dieses wunderbare Gefühl des Wohlbefindens!

T2 - Rifugio Alpe Masnée, Brione Verzasca: In den Bergen fangen die Tage früh an. Wir möchten Sie deshalb dazu ermutigen, den Sonnenaufgang vom Gipfel eines Berges zu betrachten, denn dies ist ein unbeschreibliches Erlebnis. Nach den morgendlichen Ritualen machen Sie sich auf den Weg auf die andere Seite des Berges und zu Ihrem nächsten Ziel: Brione Verzasca.

Tipp: Nicht weit von der Hütte entfernt befindet sich ein wunderschöner Bergsee, der sowohl wegen seiner Lage als auch seiner Bewohner sehr speziell ist: Der Starlarèsc-See beherbergt nämlich eine sehr seltene Art von Bergmolch. Danach geht es weiter in Richtung Alpe di Sgiof und Piano del Vald, um dann nach Ganne abzusteigen und schliesslich Brione Verzasca zu erreichen. Das Dorf ist aufgrund seiner Charakteristiken und des authentischen, bis heute bewahrten Charmes von nationaler Bedeutung. Aus historischer Sicht gibt es zwei sehr interessante Monumente zu besichtigen: das Marcacci-Schloss und die Kirche Santa Maria Assunta. Die verbleibende Zeit können Sie nutzen, um das Tal Richtung Norden oder Süden zu Fuss oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden. Falls Sie dazu zu müde sind, lassen Sie die Erkundungstour für das nächste Mal und gönnen sich ein erfrischendes Bad im herrlichen Wasser der Verzasca.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden