Was tun, wenn 24 Stunden in Locarno?

Reichhaltiges künstlerisches Erbe, geschichtsträchtige Atmosphäre und ein Sommer voller fantastischer Veranstaltungen. Der Charme von Locarno schafft es, Liebhaber von Geschichte und Kunst, Familien auf der Suche nach Erholung und junge Menschen, die Spass haben wollen, zusammenzubringen. Friedvoll und sonnig, ist es das ideale Ziel für einen Tagesausflug.

Kurzurlaub Tessin - Madonna del Sasso

Madonna del Sasso

Wir sind in Locarno, der Heimat der Dolce Vita, und der Tag könnte nicht anders beginnen, als mit einem Kakao bestäubten Cappuccino und einer mit Marmelade gefüllten Brioche. Auch in den Wintermonaten lässt es sich, dank der milden Temperaturen und der wärmenden Sonne, gemütlich draussen Frühstücken um dem Treiben der langsam erwachenden Piazza zuzuschauen. Auch wenn es viel zu entdecken gibt, die Gemütlichkeit steht im Vordergrund, schliesslich sind wir in den Ferien. 

Nach dem Frühstück fahren wir mit der Standseilbahn nach Orselina, um den Heiligen Berg der Madonna del Sasso zu besuchen. Der Aufstieg ist kurz, bietet aber landschaftlich einige wunderschöne Ausblicke. Der Morgen ist ideal um den Frieden und die Ruhe solcher Orte zu geniessen. Die Wallfahrtskirche, die auf dem Felsvorsprung thront, ist eine der bedeutendsten der Schweiz und es wird gesagt, dass sie an exakt dem Ort erbaut wurde, an dem Bruder Bartolomeo von Ivrea 1480 die heilige Maria erschienen war. Das Innere des Heiligtums, intim und farbenfroh, spiegelt den einzigartigen Charakter dieses Gebäudes und die Schönheit der Landschaft wider, die es umgibt. Wir kehren zu Fuss auf dem Kreuzweg (Via Crucis) in die Altstadt von Locarno zurück. Die Tour kann auch umgekehrt gemacht werden, zu Fuss hoch und mit der Standseilbahn runter.


Die schmalen Gassen und typischen “Lädeli” der Altstadt sind geschichtlich sehr interessant. Hier können wir uns zwischen den historischen Häusern ein wenig dem Rumstöbern in den Boutiquen widmen und uns auf eine kulturelle Tour durch die Museen begeben. Zur der Pinakothek Casa Rusca, dann runter zur Casorella, weiter zum Rivellino und Schloss Visconteo, wo sich das städtische und archäologische Museum befindet, das Zeugnisse der Prähistorie und der Römerzeit von Locarno sowie Dokumente über den Locarno-Pakt von 1925 besitzt.

Es ist der Moment sich bei einem Mittagessen zu stärken. Ob in der Altstadt oder auf der Piazza Grande, an Auswahl fehlt es nicht. Rasch ein Sandwich oder in aller Ruhe ein ausgiebiges Menü. Nach dem Essen kann die Tour durch die Museen mit einem Besuch der Stiftung Ghisla Art Collection, die Kunstwerke von der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart zeigt, weitergehen. Der Nachmittag ist die ideale Zeit für einen Spaziergang etwas ausserhalb vom historischen Zentrum von Locarno. Die Kinder werden die Falknerei und deren Flugshow lieben. Auf dem Rückweg, dem See entlang, durchqueren wir den wunderschönen Kamelienpark - der im Frühling Schauplatz für die Kamelienausstellung bildet, die diesen Blumen, dem Symbol der Stadt, gewidmet ist – mit seinen fast 1000 verschiedenen Kamelienarten, darunter einige duftende Hybriden. Weiter der baumbestandenen Seepromenade entlang, wo sich Sonnenstrahlen auf der Wasseroberfläche spiegeln, kehren wir ins Zentrum zurück und halten einen Moment beim Largo Zorzi über dem Walk of Fame vom Moon&Stars, wo die internationalen Künstler des berühmten Musikfestivals im Laufe der Jahre ihre Spuren hinterlassen haben. Ist Ihr Favorit mit dabei?

Tipp des Experten

Wenn Sie mit dem Zug an- und abreisen, nehmen Sie sich die Zeit um die Kirche San Vittore zu besuchen, die sich in unmittelbarer Nähe vom Bahnhof befindet. Ihre Ursprünge gehen auf das 9. bis 10. Jahrhundert zurück und ihre romanische Krypta ist eine der am besten erhaltenen der Schweiz.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden