Durch Wälder bis zum Popcornduft

Wandern Sie durch prächtige Buchenwälder, übernachten Sie unter dem Sternenhimmel und entdecken Sie die alten Traditionen des Onsernonetals.

T1 - Valle di Lodano, Alpe Canaa: Sie starten in Lodano im Maggiatal und folgen dem Wegweiser zur Alpe Canaa.

Diese Wanderung ist nicht zu unterschätzen (der Höhenunterschied ist beträchtlich), aber sie ist sowohl von der Naturschönheit her als auch aus kultureller Sicht äusserst lohnenswert. Tatsächlich verfügt das Valle di Lodano über eine grosse Artenvielfalt, und nicht selten stösst man auf wertvolle Zeugnisse des ländlichen Lebens. Nach ca. 4,5 Stunden Fussmarsch durch herrliche, jahrhundertealte Buchenwälder, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden, erreichen Sie Ihr Refugium für die Nacht: die Hütte Alp da Canaa am Fusse des Pizzo Cramalina.

T2 - Alpe Canaa, Vergeletto, Alpe Salèi:Am nächsten Tag ist Ihr Ziel das Onsernonetal, genauer gesagt das Dorf Vergeletto. Sie setzen Ihre Wanderung  zunächst in Richtung der Alpe Bassa fort, wobei Sie auf der Höhe bleiben, und steigen dann in Richtung Gresso und später Vergeletto ab.

Hier finden Sie nicht nur Erfrischungen und Unterkunft, sondern können auch ein ganz besonderes Gebäude besichtigen, das den Bewohnern des Dorfes sehr am Herzen liegt: die alte Mühle. Sie stammt aus dem 18. Jahrhundert und blieb während vieler Jahrzehnte ungenutzt, bis sie vor kurzem restauriert wurde und ihre ursprüngliche Funktion wieder aufnahm: das Mahlen von Mais zur Gewinnung der berühmten Farina Bóna. Lassen Sie sich vom betörenden Duft von Popcorn verführen und erfahren Sie mehr über diese wunderbare Tradition des Onsernonetals. Für eine Führung kontaktieren Sie bitte das Onsernone-Museum. Weiter geht es dann in Richtung Alpe Salei, bequem mit der Seilbahn erreichbar. Ein tolles Panorama und mehrere strategisch verteilte Alphütten machen dieses Gebiet zu einem sehr beliebten Ort für Wanderer. Am besten planen Sie genügend Zeit dafür ein! Besuchen Sie auf jeden Fall auch den Bergsee von Salei, der zu Fuss in rund 40 Minuten erreichbar ist. Sie verbringen die Nacht in der Alphütte von Salei.

T3 - Comologno und das Onsernonetal: Nach einem ausgezeichneten Frühstück, das von den Hüttenwarten mit Sorgfalt zubereitet wird, steigen Sie in Richtung Comologno ab.

Der einfache Weg schlängelt sich durch dichte Wälder (hauptsächlich Lärche und Tanne), Wiesen und hübsche ländliche Siedlungen, die noch sehr gut erhalten sind. In Comologno können Sie einige sehr interessante historische Bauwerke bewundern, wie den Palazzo della Barca, den Palazzo Gamboni oder die Kirche San Giovanni Battista. Wenn Ihnen die Atmosphäre des Onsernonetals zusagt, verbringen Sie den Rest des Tages mit der Erkundung des Tals: Sie können zum Beispiel Loco mit seinen terrassierten Weinbergen besuchen, die Strohwerkstatt in Berzona, oder Sie nehmen an einer der zahlreichen vor Ort organisierten Aktivitäten teil.

Suche auf ascona-locarno.com


Ergebnisse gefunden